Abenteurer-Küche

Steht ein Ausflug bevor, ist die Stimmung zu Hause von Vorfreude und Spannung geprägt. «Wo gehen wir hin? Was soll ich in meinen Rucksack packen? Was gibt es zu essen?» Ob Brätlen auf einer Waldlichtung, eine Wanderung zu einem Bergsee oder ein Picknick an einem plätschernden Fluss: Das Essen zählt immer zu den Highlights des Ausflugs. Rezepte für Wildfänge und ihre archaischen Gelüste in freier Natur.

An der frischen Luft schmeckts am besten

An der frischen Luft schmeckts am besten
Für diese Schlangen-Hotdogs sind alle Feuer und Flamme!

Am Feuer dürfen wir kochen wie zu Fred Feuersteins Zeiten. Das Schlangenbrot über der Glut zu backen, ist mindestens so schön, wie es nachher zu essen.

Ob mit Fleisch, Gemüse oder Früchten: Ein Spiessli, auf dem Feuer gebraten und an der frischen Luft gegessen, ist für alle ein Schlemmermahl. Und wenn die Kinder zu Hause den Spiess selber zusammenstellen können, ist die Vorfreude aufs Essen gleich doppelt so gross.

Auch für ein Picknick oder eine Wanderung hats passende Ideen dabei. Casimirs Reissalat ist ein willkommener Zmittag, und für den kleinen Hunger eignen sich Grosis Chüechli.

Power-Drink

Power-Drink
Abenteurer brauchen Energie. Isotonische Drinks machen fit.

Isotonische Getränke sind gute Energiespender für unterwegs. Sie lassen sich aus Apfelsaft und Früchtetee einfach selber herstellen.