Zurück
MagazinSpitzbuben: 30. Nov. 2012

DRS 3 chocht fein mit Betty Bossi - 30. November 2012

 

Der erste Advent steht kurz bevor. Höchste Zeit, mit dem Guetzlibacken zu beginnen! Erstens beschert uns Weihnachtsgebäck feine Düfte, zweitens eine heimelig festliche Ambiance und drittens gute Laune. Und was wäre die Weihnachtszeit ohne Spitzbuben.

 

Spitzbuben mit Mandarinen-Crème
Betrunkene Spitzbuben
Video

Geschichte der Spitzbuben

Die fruchtige Füllung macht Spitzbuben zu einem Feinschmecker-Guetzli.

Geschichte der Spitzbuben

Das älteste gefundene Rezept für einen Spitzbuben stammt aus dem Kochbuch «Das Meisterwerk der Küche» aus dem Jahr 1929. Im Idiotikon, dem Schweizerdeutschen Wörterbuch, wird in dem im Jahre 1905 veröffentlichen Band nur der menschliche Spitzbube aufgeführt. Es ist deshalb anzunehmen, dass das Gebäck erst im 20. Jahrhundert erfunden und so genannt worden ist.

 

Im «Kochbuch für alle» aus dem Jahr 1938 setzt man das Gebäck im Rezeptregister in Anführungs- und Schlusszeichen. Das erste Bild eines Spitzbuben stammt aus dem Jahr 1960: In Fülschers Kochbuch liegt der Spitzbube zwischen Zimtsternen, Mandelmakrönli und anderen. Die Löcher sind relativ klein, ausgestochen werden sie mit einer Tülle (konischer Einsatz für Dressiersack mit glatter Öffnung), einem kleinem Herz- oder einem Sternausstecher. Gefüllt wurden ihre Spitzbuben mit Aprikosen- oder Hagebuttenkonfitüre.

Vorschau

Das klassische Roastbeef eignet sich für die Niedergarmethode.

Vorschau

 

Unser Sonntagsbraten ist in der traditionellen englischen Landhausküche das Roastbeef mit Yorkshire-Pudding. Das Paradestück vom Rind wird meistens am Stück im Ofen bei mittlerer Temperatur gebraten, damit es zart und saftig bleibt.


Mehr dazu auf DRS 3 am Freitag, 7. Dezember, ab 11 Uhr.

Gewinner unseres Wettbewerbs

Voller Überraschungen: Betty Bossi Geschenkbox.

Gewinner unseres Wettbewerbs

Schauen Sie nach, ob Sie zu den glücklichen Gewinnern einer Betty Bossi Geschenkbox im Wert von 100 Franken gehören. Das sind die Gewinner der letzten Wochen:

 

  • Josef Küng, Cham (23.11.)
  • Michael Flury, Chur (16.11.)
  • Edith Niederhäuser, Winterthur (9.11.)
  • Marina Revuelta, Suberg (2.11.)
  • Thomas Maurer, Basel (26.10.)

 

Die Betty Bossi Geschenkbox im Wert von 100 Franken enthält: ein Jahresabo der beliebten Betty Bossi Zeitung und vier aktuelle Betty Bossi Kochbücher, unter anderem auch «Das grosse Betty Bossi Kochbuch» und das tolle Buch «Schwiizer Chuchi». Ein praktischer Küchenhelfer darf auch nicht fehlen.

Nicht verpassen: Sollten Sie heute nicht zu den Gewinnern gehören, dann gibt es jeden Freitag wieder einen neuen Wettbewerb.

Küchenhelfer, die Ihnen beim aktuellen Rezept zur Seite stehen.

Neue Spitzbuben-Ausstecher (5er-Set)

Neue Spitzbuben-Ausstecher (5er-Set)

Für mehr spitzbübische Guetzli-Freuden!

CHF 14.90
Preis für Nicht-Abonnent/innen: CHF 17.90
Anzahl