Zurück
MagazinChriesi-Roulade: 20. Jul. 2012

DRS 3 chocht fein mit Betty Bossi - 20. Juli 2012

Erfolgsgastronom Jann Hoffmann und die begeisterte Hobbyköchin Isabelle Maissen stehen jeden Freitag ab 11 Uhr für Sie am Herd.

Kochschritte werden anschaulich erklärt, und es wird nicht nur übers Kochen gesprochen, sondern auch richtig gekocht. Bekannte und überraschend einfache einheimische und saisonale Rezepte kommen auf den Tisch.

Wahre Bisquitkunst
Wahre Bisquitkunst

Rund, locker und luftig: Die Biskuitroulade war schon bei unseren Urgrossmüttern ein beliebtes Dessert und einer der leichtesten Kuchen. Das luftig gebackene Biskuit braucht aber auch eine raffinierte Füllung: Für eine rundum feine Chriesi-Roulade eignen sich die nun reifen und saftig-süssen Chriesi besonders.

 

Rezept

Video

 

Vom Zwieback bis zum Biskuit

Eine rundum verführerische Sache, der man kaum widerstehen kann.

Vom Zwieback bis zum Biskuit

Biskuit nach unserem Geschmack ist ein zartes, weiches Gebäck aus Zucker, Eiern und Mehl, dazu etwas Wasser und eine Prise Salz. Durch die Trennung von Eigelb und zu luftigem Schnee geschlagenem Eiweiss entsteht aus diesen Zutaten ein Traum von einem Gebäck - eine Delikatesse, von der man in früheren Jahhrhunderten nur träumen konnte.

 

Mit Biskuit bezeichnete man nämlich seit römischen Zeiten ein Gebäck, das zweimal gebacken und dadurch sehr lange haltbar war (lat. «bis coctus panis», «zweimal gebackenes Brot»). Es war auf langen Seereisen oder Feldzügen überlebenswichtiger und leicht zu transportierender Proviant. Erst ab dem 17. Jahrhundert setzte sich dafür im deutschen Sprachraum das Wort Zwieback durch.

 

Biskuit gebrauchte man weiter als allgemeine Bezeichnung für kleines, leichtes Gebäck, wie zum Beispiel das Löffelbiskuit. In Grossbritannien heissen noch heute die unterschiedlichsten Kekse einfach biscuit, ähnlich wie wir alle mundgerechten Kleingebäcke Guetzli nennen.

Jann Hoffmann - Küchentüfftler

Jann Hoffmann: Küchentüfftler und Erfolgsgastronom.

Jann Hoffmann - Küchentüfftler

Jann Hoffmann (1977), der Küchentüftler und Erfolgsgastronom, fand seinen Weg aus der Davoser Bergwelt mit Umwegen übers ferne Australien nach Zürich. Das «Steigenberger Belvédère» in Davos und das «Parkhaus Vitznau», später dann das «Taggenberg» in Winterthur und nach einem Aufenthalt in Australien das «Zentraleck» in Zürich, gehören zu seinen Stationen. Seit 2010 führt Jann das legendäre Restaurant «Café Boy» im Zürcher Kreis 4 zusammen mit seinem Geschäftspartner und guten Freund Stefan Iseli. Jann lebt in Zürich.

Isabelle Maissen - begeisterte Hobbyköchin
Isabelle Maissen: kocht, bäckt und haushaltet mit viel Liebe.
Isabelle Maissen - begeisterte Hobbyköchin

Isabelle hat Jahrgang 1980, ist Ehefrau, Mutter, Redaktorin und Journalistin bei DRS 3 und macht in ihrer Freizeit nichts lieber als kochen. Diese Leidenschaft erwachte, als ihr heutiger Ehemann vor vielen Jahren, damals noch als neuer Freund, in ihrer Küche stand und viel besser kochen konnte als sie... Am liebsten kocht Isabelle währschafte Schmorgerichte und Desserts. Isabelle lebt mit ihrer Familie in Uster bei Zürich.

Gewinner unseres Wettbewerbs

Voller Überraschungen: Betty Bossi Geschenkbox.

Gewinner unseres Wettbewerbs

Schauen Sie nach, ob Sie zu den glücklichen Gewinnern einer Betty Bossi Geschenkbox im Wert von 100 Franken gehören. Das sind die Gewinner der letzten Wochen:

 

  • Michelle Gehri, Lyss (13.7.)
  • Sandra Buccafurn, Zofingen (6.7.)
  • Gabi Aeschlimann, Lengnau (29.6.)
  • Schenker Thomas, Olten (22.6.)
  • Rahel Canonica, Baar (15.6.)
  • Marija Devic, Emmenbrücke (1.6.)

 

Die Betty Bossi Geschenkbox im Wert von 100 Franken enthält: ein Jahresabo der beliebten Betty Bossi Zeitung und vier aktuelle Betty Bossi Kochbücher, unter anderem auch «Das grosse Betty Bossi Kochbuch» und das tolle Buch «Schwiizer Chuchi». Ein praktischer Küchenhelfer darf auch nicht fehlen.

Vorschau

Vom Grill direkt auf den Tisch. Mistkratzerli mit Ananas und Ananassauce.

Vorschau

Ob Poulet im Chörbli, Coq au Vin, Chicken Wings oder Mistkratzerli: Ein feines Pouletgericht beflügelt den Appetit und macht den Koch, die Köchin zum sprichwörtlichen Hahn im Korb. Geflügel ist weder in der noblen Haute Cuisine noch beim Fast Food wegzudenken.

 

Mehr dazu auf DRS 3 am Freitag, 27. Juli, ab 11 Uhr.