Zurück
MagazinCafé de Paris: 13. Apr. 2012

DRS 3 chocht fein mit Betty Bossi - 13. Apr. 2012

Erfolgsgastronom Jann Hoffmann und die begeisterte Hobbyköchin Isabelle Maissen stehen jeden Freitag ab 11 Uhr für Sie am Herd.

Kochschritte werden anschaulich erklärt, und es wird nicht nur übers Kochen gesprochen, sondern auch richtig gekocht. Bekannte und überraschend einfache einheimische und saisonale Rezepte kommen auf den Tisch.

Café de Paris aus Genève
Café de Paris aus Genève

Es klingt nach Paris und grosser weiter Welt, wurde aber in der Schweiz kreiert, nämlich im Genf der 1920er Jahre: das Rezept der weltberühmten Kräuterbutter Café de Paris. Diese wurde von einer Familie Boubier im Genfer Restaurant au Coq d'Or kreiert und zu grilliertem Rindfleisch serviert. Heute heisst das Restaurant Café de Paris und ist dafür bekannt, als einziges warmes Gericht auf der Speisekarte Entrecôte vom Rind mit Buttersauce, grünem Salat und Pommes frites anzubieten.

 

Rezept

Video

Rezeptur bis heute geheim

Bis heute ist das Originalrezept der Kräuterbutter Café de Paris geheim.

Rezeptur bis heute geheim

Die edle Kräuterbuttersauce Café de Paris aus den 1920er Jahren gibt es bis heute - und das Originalrezept hat sich nicht verändert, bleibt aber geheim. Seit 1989 ist das «Café de Paris» in Genf in neuen Händen, die Speisekarte aber unverändert. Immer noch dominiert das Einheitsmenü, das heisst: Entrecôtes Café de Paris (180 g), Pommes frites und grüner Salat. Kostete dieses Menü vor über 80 Jahren noch 3.50 Franken, so schlägt es heute mit 41.50 Franken zu Buche.

 

Mittlerweile gibt es auch Lizenzbetriebe in Lausanne, Sion, Dubai, Riad und Lissabon. Original ist auch die Präsentation geblieben: Während an vielen anderen Orten die Kräuterbutter namens Café de Paris auf ein grilliertes Stück Fleisch gelegt wird, ruhen die Entrecôtes in der Originalversion im Genfer Restaurant Café de Paris wie zu Urzeiten in einem wahren Saucenbett.

 

Wer das Original am Originalschauplatz in Genf kennen lernen möchte:

 

Café de Paris

Rue du Mont Blanc 26

1201 Genève

Tel. 022 732 84 50

 

www.cafe-de-paris.ch

(täglich geöffnet von 8 Uhr morgens bis Mitternacht)

Jann Hoffmann - Küchentüfftler

Jann Hoffmann: Küchentüfftler und Erfolgsgastronom.

Jann Hoffmann - Küchentüfftler

Jann Hoffmann (1977), der Küchentüftler und Erfolgsgastronom, fand seinen Weg aus der Davoser Bergwelt mit Umwegen übers ferne Australien nach Zürich. Das «Steigenberger Belvédère» in Davos und das «Parkhaus Vitznau», später dann das «Taggenberg» in Winterthur und nach einem Aufenthalt in Australien das «Zentraleck» in Zürich, gehören zu seinen Stationen. Seit 2010 führt Jann das legendäre Restaurant «Café Boy» im Zürcher Kreis 4 zusammen mit seinem Geschäftspartner und guten Freund Stefan Iseli. Jann lebt in Zürich.

Isabelle Maissen - begeisterte Hobbyköchin
Isabelle Maissen: kocht, bäckt und haushaltet mit viel Liebe.
Isabelle Maissen - begeisterte Hobbyköchin

Isabelle hat Jahrgang 1980, ist Ehefrau, Mutter, Redaktorin und Journalistin bei DRS 3 und macht in ihrer Freizeit nichts lieber als kochen. Diese Leidenschaft erwachte, als ihr heutiger Ehemann vor vielen Jahren, damals noch als neuer Freund, in ihrer Küche stand und viel besser kochen konnte als sie... Am liebsten kocht Isabelle währschafte Schmorgerichte und Desserts. Isabelle lebt mit ihrer Familie in Uster bei Zürich.