Suppenkaspar

  • 2 Rüebli
  • ½ Esslöffel Butter
  • 200 g tiefgekühlte Erbsli
  • 1 Dose Maiskörner (ca. 340 g), abgespült, abgetropft
  • 1 Esslöffel Tomatenpüree
  • 150 g Teigwaren (z.B. Krawättli)
  • 1½ Liter Wasser
  • 1½ Esslöffel Gemüsebouillonpulver
  • Pfeffer, nach Bedarf
  • ½ Bund glattblättrige Petersilie
  • 4 Scheiben Vollkorntoastbrot

Ein Gärtchen für die Suppe

Ein Gärtchen für die Suppe
Gerüstetes Gemüse in die Pfanne geben.

1
Rüebli quer halbieren, längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Mit einem kleinen Guetzliausstecher Formen aus den Rüeblischeiben ausstechen oder in Stängeli schneiden.

2
Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Rüebli, Erbsli, Mais und Tomatenpüree beigeben, andämpfen. Teigwaren und Bouillonpulver beigeben.

Brotblumen fürs Suppen-Gärtchen

Brotblumen fürs Suppen-Gärtchen
Aus Toasbrotscheiben Blumen ausstechen.

3
Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln. Suppe würzen, Petersilie mit einer Schere darüberschneiden.

4
Mit einem grossen Ausstecher z.B. Blumen aus den Toastbrotscheiben stechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens ca. 4 Min. rösten, zur Suppe servieren.

Gut zu wissen

Gut zu wissen
Et voilà: Das Suppen-Gärtchen erfreut jeden Suppenkaspar!
  • Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
  • Suppe für 4 Personen
  • Pro Person: 6 g Fett, 14 g Eiweiss, 59 g Kohlenhydrate, 1456 kJ (347 kcal)


<
>