Strawberry Fields Forever

Strawberry Fields Forever

Strawberry Fields Forever - die Stars lassen es auch in der Küche rocken: Die besten Rock’n’Roll-Rezepte aus 60 Jahren Musikgeschichte.

Süsses und allzu Süsses

Süsses und allzu Süsses
«Honey, Honey, Sugar, Sugar»: Zuckersüsse Kosenamen für die Liebste.

Rocksängerinnen und -sänger haben eine Vorliebe für süsse Kosenamen: «Honey» und «Sugar» werden besonders häufig verwendet. Standard ist es aber auch, die Süsse bzw. den Süssen mit einer Süssigkeit (engl. Candy) zu vergleichen, zum Beispiel mit einem Lollipop oder einem Apfelkuchen. Und dass Liebe durch den Magen geht, besonders wenn sie süss ist, ist seit den Anfängen des Rock’n’Roll bekannt.

Allerdings können allzu süsse Rezepte schon mal in den falschen Hals geraten oder die die Kochkünste vermögen nicht so ganz zu überzeugen.

Candies und Cookies für die Süsse

Candies und Cookies für die Süsse
1. The Beatles: A Taste Of Honey (1963), Honey Pie (1968)
Küsse, die nach Honig schmecken, und ein Honigkuchen, der sie in den Wahnsinn treibt: Die Beatles haben eine Vorliebe für Süsses. Unsere Honig-Knuspertarte hätte ihnen bestimmt auch geschmeckt.
Candies und Cookies für die Süsse
2. The Archies: Sugar, Sugar (1969), Nina Simone: I Want A Little Sugar In My Bowl (1967)
Die Archies wünschen sich, von der Liebsten mit Zucker überschüttet zu werden, Nina Simone wäre schon mit ein bisschen Zucker in der Schale zufrieden. Wir versüssen ihr den Zucker mit pürierten Erdbeeren.
Candies und Cookies für die Süsse
3. The Chordettes: Lollipop (1958)
Warum nennt die wahrscheinlich erste Girlgroup ihr «Baby» Lollipop? Ganz einfach: Weil der Mann süsser ist als Apple Pie (was sich natürlich nur auf Englisch «why» reimt)! Unsere Lollipops schmecken nicht nur erwachsenen «Babys»!
Candies und Cookies für die Süsse
4. Sammy Davis Jr.: The Candy Man (1972)
«Candy Man» Sammy Davis Jr. versüsst seinen Kunden mit Brownies, Fruchtgummi-Bonbons und Lemon Pie das Leben. Eigentlich ein Traumberuf, reines Glück zu verbreiten! Doch ihm selbst ist dabei der Appetit auf Süsses vergangen.
Candies und Cookies für die Süsse
5. Jay & The Techniques: Apples, Peaches, Pumpkin Pie (1967)
Jay auf der Suche nach einem Kuchenrezept, um seine Jugendliebe zurückzuerobern. Und vor der Qual der Wahl, ob er nun Äpfel, Pfirsiche, Kürbis oder alle drei reintun soll. Wir hätten ihm zu einer Kürbis-Pie geraten ...
Candies und Cookies für die Süsse
6. Fools Garden: Cook It A While (2005)
Erst werfen sie der Frau vor, dass das Guetzli trocken sei und dass sie den Fisch, so wie sie ihn kocht, nicht mögen. Um dann am Ende zu versichern, dass alles nicht so gemeint war. Wie auch immer, unsere Dörrfrüchte-Cookies sind bestimmt keine trockenen Guetzli!

Erdbeeren und andere süsse Früchtchen

Erdbeeren und andere süsse Früchtchen
Erdbeeren gehören zu den meistbesungenen Früchten in der Rockmusik.

Süsse Früchtchen sind in der Rockmusik ein Dauerthema, wobei die Erdbeere die absolute Favoritin ist. Sie wird seit der Antike von Dichtern besungen und wird gerne als Sinnbild der erotischen Liebe herbeigezogen. Ob in einem Gebäck oder einem Dessert, einer Bowle oder einer Glace, in der Küche führt die rote Frucht bereits die Beeren-Hitparade an. Aber auch in der Rockmusik sorgt sie immer wieder für gute Chart-Platzierungen.

Dass die Heidelbeere oder Blaubeere ebenfalls Hitpotenzial hat, bewies Fats Domino mit seiner Version von «Blueberry Hill».

Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen

Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen
1. The Beatles: Strawberry Fields Forever (1967)
Im Beatles-Klassiker ist nicht von realen Erdbeerfeldern die Rede. Die Erdbeeren in unserer gleichnamigen Dessertkreation sind aber wirklich frisch gepflückt und schmecken traumhaft gut.
Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen
2. Lee Hazlewood und Nancy Sinatra: Summer Wine (1967)
Frau kredenzt Mann reichlich selbst gemachte Bowle aus Erdbeeren und Kirschen. Mann erwacht am nächsten Morgen mit Kater - und ohne silberne Sporen und Geld. Doch wer wollte dieser Erdbeer-Bowle auch widerstehen?
Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen
3. Tom Waits, Screamin' Jay Hawkins: Ice Cream Man (1973, 1991)
Tom Waits hatte als Glaceverkäufer bloss Erdbeer- und Kirschenstängel dabei. Knapp 20 Jahre später erweiterte Screamin' Jay Hawkins das Angebot um weitere Aromen.
Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen
4. Fats Domino: Blueberry Hill (1956)
Dass das gemeinsame Beerenpflücken nur vorgeschoben ist, ist ja wohl klar! Das romantische Stelldichein bei Mondschein wurde jedenfalls ein Hit. Unser Blaubeer-Streuselkuchen hoffentlich auch!
Erdbeeren, Blaubeeren und Bananen
5. Jack Johnson: Banana Pancakes (2005)
Weil es draussen regnet, schlägt Jack Johnson der Liebsten vor, im Bett zu bleiben und so zu tun, als ob es Wochenende wäre. Um ihr den Start in den Tag zu versüssen, verspricht er ihr Bananen-Pancakes. Nach unserem Rezept gelingen sie sicher!

Fast Food für heisse Hunde

Fast Food für heisse Hunde
Hotdog: der passende Snack für heisse Hunde auf dem Tanzparkett.

Mit «Rock Around The Clock» läutete Bill Haley vor 60 Jahren die Ära des Rock'n'Roll ein. Mit «Hot Dog Buddy Buddy» benannte er ein Jahr später das passende Gericht für Rock'n'Roller. Und auch wenn der Vater des Rock'n'Roll eigentlich nicht das bekannte Fast Food meint, hat er den Nagel doch auf den Kopf getroffen. Im amerikanischen Slang wird jemand als Hot Dog bezeichnet, der eine heisse Showeinlage bietet. Und weil so ein heisser Hund praktisch Tag und Nacht durchtanzt, bleibt ihm höchstens Zeit für einen Hotdog!

27 Jahre später entdeckt Herbert Grönemeyer die Currywurst, und nochmals 17 Jahre später gibts bei Blur zum TV-Dinner nicht mal mehr etwas zu essen, sondern nur noch Kaffee.

Hotdog und Currywurst

Hotdog und Currywurst
1. Bill Haley & His Comets: Hot Dog Buddy Buddy (1955)
Weil ein Rock'n'Roller hauptsächlich mit «hot-dogging» beschäftigt ist - also eine heisse Nummer aufs Parkett zu legen - hat er fast keine Zeit zum Essen. Wohl deshalb ist der Vater des Rock'n'Rolls auf Fast Food gekommen ...
Hotdog und Currywurst
2. Herbert Grönemeyer: Currywurst (1982)
Der Sänger aus dem Ruhrgebiet schlüpft in die Rolle des Arbeiters, der sich nach Schichtende eine Currywurst genehmigt. Dazu gehört eben auch, dass er sich ab und zu mit Currysauce bekleckert. Deshalb essen wir unsere Variante lieber zu Hause!
Hotdog und Currywurst
3. Blur: Coffee & TV (1999)
Der Kaffee von Blur scheint nicht so richtig zu schmecken. Wir finden deshalb: Wenn schon einsamer TV-Abend, dann wenigstens mit gutem Kaffee! Unser mit Vanillestängeln aromatisierter Instant-Kaffee ist genau das richtige Rezept!

Von Bella Italia bis zur Cajun-Küche

Von Bella Italia bis zur Cajun-Küche
Neben der italienischen Küche wird von Rockmusikern auch die französische Crêpe Suzette geschätzt.

Die italienische Küche erfreute sich in den 1970er- und 1980er-Jahren bei Rockmusikern grosser Beliebtheit. Hank Williams propagierte dagegen 1952 bereits die Cajun-Küche. Und The Manhattan Transfer liessen sich 1987 nicht nur von der brasilianischen Musik, sondern auch von der brasilianischen Küche überzeugen und prägten damals schon den Begriff «Soul Food».

Auch die Rezepte werden jetzt raffinierter: Statt einer Schale Erdbeeren mit Zucker oder einer gekauften Currywurst werden jetzt selbst gemachte Eintöpfe serviert.

Minestrone, Jambalaya, Fejioada

Minestrone, Jambalaya, Fejioada
1. 10cc: Life Is A Minestrone (1975)
«Das Leben ist eine Minestrone, serviert mit Parmesankäse», heisst es im Hit von 10cc. Wie das Leben ist die Suppe eine bunte Mischung, in der die Zutaten immer mal wieder wechseln. Und die Liebe ist für die Rockband wie flammender Brandy auf einer Crêpe Suzette.
Minestrone, Jambalaya, Fejioada
2. Spliff: Carbonara (1982)
Auch Spliff hat es die italienische Küche angetan. Ihr Lieblingsgericht ist allerdings Spaghetti Carbonara. Es zeugt jedoch von zweifelhaftem Geschmack, Cola dazu zu trinken und eine italienische «Belladonna» damit ködern zu wollen ...
Minestrone, Jambalaya, Fejioada
3. Hank Williams: Jambalaya (1952)
Hank Williams serviert seiner Liebsten auf einem Boot in der Bucht (Bayou) das Feinste aus der Cajun-Küche: Jambalaya, den typischen Eintopf mit Reis, Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse, Krebs-Pie und Gumbo, eine scharfe Suppe mit Poulet oder Meeresfrüchten, Reis und Okra (= Gumbo).
Minestrone, Jambalaya, Fejioada
4. The Manhattan Transfer: Soul Food To Go (1987)
Dampfender Jazz und siedende Töpfe: Der Ausflug der Gruppe in die brasilianische Musik wurde auch zum kulinarischen Schlüsselerlebnis. Serviert wird nämlich Soul Food pur. Probieren Sies mal mit einer Feijoada: «Ooo c'est si bon», wie The Manhattan Transfer sagen würden.

Endo Anacondas Schweizer Küche

Endo Anacondas Schweizer Küche
Endo Anaconda serviert seinen Louchchueche mit «verschidenä Salöt».

Stiller Has' Louchchueche bekommt man nur bei Live-Auftritten serviert. Das Erfolgsrezept ist eine Erweiterung des Stücks «Summer», in dem es ursprünglich um ein Paar ging, das seine Ferien zu Hause im Bett statt am Meer verbringt. «U i weiss, Louch isch kes Summergmües. Aber mir hei is ja kenneglehrt bimne Louchchueche», singt Endo Anakonda mitten im heissen Sommer.

Dasselbe Stück eröffnete Stiller Has auf der Live-Tour von 1996 erstmals mit einer Grilleinlage: «Stelled nech vor, der Nachber grillt dernäbe ...», worauf eine Frau aus dem Publikum spontan «Cervelat» rief. Was dann Endo Anaconda auf den Bungalow Bill brachte, der einen Cervelat auf den Grill legt und dazu - natürlich! - «echli Salöt» serviert. Seither sind Cervelat und Louchchueche bei Live-Auftritten feste Bestandteile des Stücks.

Endo Anacondas Schweizer Küche kann man noch in weiteren Hasen-Liedern geniessen. Die vollständigen Texte findet man auf der Website der Band: www.stillerhas.ch.

Louchchueche, Cervelat u Salöt

Louchchueche, Cervelat u Salöt
1. Stiller Has: Summer 1 (1996): Louchchueche u verschideni Salöt
Endo Anacondas Lauchkuchen ist morgen, in einer Woche und, wenn man ihn in den Tiefkühler legt, auch in einem Monat noch geniessbar - genau wie das Stück «Summer», das er je nach Input des Publikums immer wieder mit neuen Zutaten anreichert. Und da er inzwischen 25 Kilo leichter ist, bevorzugt er inzwischen bestimmt unsere schlanke Variante!
Louchchueche, Cervelat u Salöt
2. Stiller Has: Summer 2 (1996): Echli Cervelat u chli Salöt
Während Endo Anakonda seine Lauchwähe zubereitet, wirft sein Nachbar den Grill an. «Hey, Bungalow Bill, tell me what did you grill tonight?» Die Antwort folgt sogleich: «Aso echli Cervelat u chli Salöt.» Die Schweizer Nationalwurst darf auch bei der Grillparty von Stiller Has nicht fehlen!
Louchchueche, Cervelat u Salöt
3. Stiller Has: Landjäger (1994)
Eigentlich gehts in diesem Song nicht um die Wurst, sondern um einen, der aus der Art schlägt und als Landjäger im Schwarzbubenland Kleinkriminelle jagt. Unser Rezept passt dennoch gut in Endos Schweizer Küche: «Spaghetti, echli Landjäger u Salöt», würde er wohl sagen ...
Louchchueche, Cervelat u Salöt
4. Stiller Has: Chicken (2000)
Und zum Schluss noch etwas Exotisches: Der Chicken Run à la Stiller Has führt vom Huhn, das zum Omelett betet, weil es nicht zu McDonald's will, über das besoffene Huhn, das eigentlich ein Coq au Vin ist, bis hin zum Chicken Curry. Endo selbst mags lieber schlicht - mit Rosmarin gewürzt.

Marktbummel mit Simon & Garfunkel

Marktbummel mit Simon & Garfunkel
Nur schon für frische Kräuter wie Salbei und Rosmarin lohnt sich ein Marktbummel.

Die Zeile «Parsley, Sage, Rosemary and Thyme» (Peterli, Salbei, Rosmarin und Thymian) wird in jeder zweiten Verszeile wiederholt - bei Simon & Garfunkel insgesamt fünf Mal. Ist das eine Art Einkaufszettel, den sich die beiden da vorsingen, damit beim Marktbummel nichts vergessen geht? Auf jeden Fall hat sich das US-amerikanische Gesangsduo vier der beliebtesten Küchenkräuter ausgesucht.

Ob auch Latina-Queen Thalia gerne auf den Markt geht, bleibe mal dahin gestellt. Sie hat aber ebenfalls eine Vorliebe für Kräuter und Gewürze.

Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze

Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze
1. Simon & Garfunkel: Scarborough Fair (1966): Parsley, ...
Wenn Simon & Garfunkel zusammen auf den Markt gehen, kaufen sie immer Peterli, Salbei, Rosmarin und Thymian ein. Eigentlich geht es in dem alten Volkslied um eine verflossene Liebe, und die Kräuter haben eine symbolische Bedeutung. Doch wenn man sie schon mal in der Küche hat, sollte man sie auch brauchen. Unser Rezeptvorschlag Nr. 1 für die Marktbummler: Petersilien-Pesto.
Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze
2. Simon & Garfunkel: Scarborough Fair (1966): ... sage, ...
Warum soll der Mensch sterben, dem Salbei im Garten wächst? Das Sprichwort spielt auf die heilenden und reinigenden Eigenschaften des Salbeis an, die seit jeher geschätzt werden. Aber auch als Küchenkraut wird der Salbei von Alters her verwendet. Unser Rezeptvorschlag Nr. 2 für die Marktbummler: Lammracks mit Salbeikruste.
Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze
3. Simon & Garfunkel: Scarborough Fair (1966): ... rosemary ...
Rosmarin soll in dem alten Volkslied als Symbol für Liebe und Treue stehen. Junge Bräute steckten sich früher offenbar gerne Rosmarinzweige ins Haar. Das ganze Zweiglein sieht auch auf dem Teller dekorativ aus. Es schmeckt aber auch herrlich zu grilliertem Poulet. Unser Rezeptvorschlag Nr. 3 für die Marktbummler: Rosmarin-Spiessli.
Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze
4. Simon & Garfunkel: Scarborough Fair (1966): ... and thyme
Thymian wurde schon in der Antike genutzt und in mittelalterlichen Klostergärten angebaut. Das Kraut galt Rittern im Mittelalter laut verschiedenen Quellen als Symbol für Stärke und Tapferkeit. Es ist aber auch in der Küche sackstark. Unser Rezeptvorschlag Nr. 4 für die Marktbummler: Zander-Päckli mit Thymianbutter.
Peterli, Salbei, Rosmarin, Thymian und Pfefferminze
5. Thalia: Menta Y Canela (2000)
Bei Latina-Queen Thalia schmecken die Küsse des Geliebten nach Minze und Zimt. Dass die Minze einen wohlriechenden Atem verleiht, macht sich die Kosmetikindustrie schon lange zunutze: Keine Zahnpasta und kein Mundwasser, in dem der Wirkstoff Menthol nicht enthalten ist! Wohlschmeckend ist auch ein orientalischer Pfefferminztee mit einem Hauch Zimt.

Vom Frühstück im Bett bis zum vegetarischen Picknick

Vom Frühstück im Bett bis zum vegetarischen Picknick
Milch, Toast und Honig: das ideale Frühstück für einen regnerischen Samstagmorgen.

Das Frühstück scheint die Lieblingsmahlzeit von Rockstars zu sein. Denn es gibt viele Songs, die sich damit befassen. Ein Beispiel dafür ist Roxettes Frühstück im Bett mit Milch, Toast und Honig. Auch Kelis lässt auf ihrem «Food»-Album das Breakfast nicht aus. Fettes Brot legen Wert darauf, dass das Brot selbst gebacken - «wie von Mutter» - ist. Auf den Honig können sie verzichten, aber auf keinen Fall auf die Butter. Stiller Has sind bereits beim Znüni angelangt, aber so etwas Währschaftes wie Butterbrot mit Cervelat würden sie ihren Zügelmännern bestimmt gerne anbieten.


Kelis kann aber nicht nur ihrem Sohn Frühstück machen. Sie pflegt auch die ambitiöse Gourmetküche. Was die Neo-Schweizerin Tina Turner zum Zmorge, zum Zmittag oder zum Znacht isst, entzieht sich unserer Kenntnis, aber es muss auf alle Fälle vegetarisch sein. Zum 75. Geburtstag schlagen wir ihr ein Picknick in ihrem Garten vor.

Text: Daniela Rinderknecht

9. Juni 2014

Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis

Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
1. Tina Turner: Nutbush City Limits (1973)
Die Neo-Schweizerin feiert am 26. November ihren 75. Geburtstag. Mit Sicherheit wird es dann ein fleischloses Menü geben, denn Tina Turner gehört zu der stetig wachsenden Zahl von Popstars, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. In der Kleinstadt Nutbush, in der sie aufwuchs, gab es zum Picknick am Tag der Arbeit wohl noch Fleisch, heute würde Tina Turner unseren Pasta-Salat mit Gemüse vorziehen.
Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
2. Roxette: Milk and Toast and Honey (2001)
Milch, Toast und Honig lassen an einem regnerischen Samstag die Sonne aufgehen, wobei das auf Englisch noch viel schöner klingt, weil sich «honey» und «sunny» reimen. Und bei einem kuscheligen Frühstück im Bett kommen sich vielleicht auch die beiden Liebsten wieder näher, die sich vielleicht am Vorabend noch gestritten haben. Selbst gebackenes Toastbrot ist der Versöhnung sicher förderlich!
Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
3. Fettes Brot: Definition von Fett (2002)
«Gebäck muss schmecken, am besten wie bei Mutter.» Und warum schmeckt Mutters Brot so gut? «Mutter backt mit Butter!» Mutters Rezept befolgt die Hip-Hop-Gruppe auch beim Backen von «fetten Liedern»: «... weil wir in unsere Lieder nur fette Sachen packen.» Unser selbst gemachtes Knäckebrot mit Burro di Bufala müsste den Jungs deshalb schmecken!
Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
4. Stiller Has: Znüni näh (2002)
Endo Anaconda hat seine liebe Mühe mit den Zügelmännern, die seiner Meinung nach ihren Job nicht richtig machen: «Nid eso, hani gseit, stelle u nid lege!» Und weil es auch mit den «Rölleli dra» nicht so richtig zu klappen scheint, schickt er sie in seiner Verzweiflung in die Kaffeepause: «Nüt dranne mache u när go Znüni näh!» Unser Znüni-Vorschlag für die Zügelmänner: Cervelat-Kranz.
Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
5. Mary J. Blige: Kitchen (2010)
Laut eigener Aussage mag es Mary J. Blige gerne deftig. Und obwohl sie selber nicht kocht, gelten in ihrer Küche klare Regeln. «Lass niemals eine andere Frau in deiner Küche kochen», rät sie uns. Denn die Gefahr bestehe, dass diese nicht nur einen Bllick in den Kühlschrank oder in den Ofen, sondern auch auf den eigenen Mann werfe. Deshalb muss sie sich unseren Gewürz-Kartoffelkuchen halt von ihrem Mann zubereiten lassen!
Brot wie von Muttern und Hausgemachtes von Kelis
6. Kelis: Food (2014)
Kelis beschäftigt sich ein ganzes Album lang nur mit essen. Vom Frühstück für ihren Sohn über die gehobene Grillparty und den Fisch am Freitag bis hin zum traditionellen Dessert lässt sie uns tief in ihre Rezeptsammlung blicken. Um ihr Album zu promoten, stellte sich Kelis selbst in die Küche und servierte den Besuchern des South by Southwest Festivals in Austin, Texas, ein Gourmetmenü, unter anderem die auf dem Album besungenen Jerk Ribs (Spareribs).


<
>