Gute Helfer zum Abnehmen

Abnehmen und der Kampf mit den Kalorien ist für viele immer mal wieder ein Thema. Man möchte Gewicht verlieren. Ohne zu hungern und das Essen weiterhin geniessen.
Und so fragt man sich: Was tut mir beim Essen gut? - Gemüse, natürlich! Denn von allen Lebensmitteln enthalten Gemüse die wenigsten Kalorien. Sie sind nicht nur kalorienarm, sondern enthalten auch viele Vitamine und Mineralstoffe. Zudem liefern sie viele Nahrungsfasern. Sie helfen satt zu werden und tun dem Darm etwas Gutes. Es gibt also gute Gründe, täglich viel Gemüse zu essen.
Das bedeutet allerdings nicht, dass man zum Abnehmen den ganzen Tag nur Gemüse verzehren muss.

Die Mischung macht's
Die Mischung macht's

Es gibt viele leckere Esswaren und Gerichte, die unerwünscht viele Kalorien enthalten. Neben den klassischen Kalorienbomben wie Chips, Schokolade oder Rahm werden überschüssige Kalorien häufig durch zu grosse Portionen zugeführt.
«Iss die Hälfte» oder der Verzicht von Speisen, die man gerne isst, führt häufig nicht zum gewünschten Erfolg. Es kann langfristig erfolgreicher sein, eine kontinuierliche Kalorienreduktion zu erreichen. In nahezu jedes Lieblingsgericht lässt sich mindestens eine Portion Gemüse integrieren. Dabei werden kalorienreiche Lebensmittel mengenmässig etwas reduziert und der Magen stattdessen mit Gemüse - oder einer Portion Salat - gefüllt.

Spaghetti bewusst schlemmen
Spaghetti bewusst schlemmen

Sie essen gerne Spaghetti? Kein Problem: Mit einem einfachen Kniff nehmen Sie gleich 115 Kalorien weniger zu sich, als der Teller Pasta haben könnte. Senken Sie ganz einfach den Anteil an Teigwaren um etwa 40 Gramm von 120 Gramm auf 80 und schneiden Sie dafür eine kleine Peperoni oder 120 g Broccoliröschen in die Sauce. Und schon haben sie eine genussreiche und gut sättigende Mahlzeit für eine erwachsene Person zubereitet.
In weiteren Zutaten wie Speck, Rahm und Käse stecken viele weitere Kalorien. Hier gibt es zusätzliches Sparpotenzial in Sachen Kalorien. Aber auch hier: Speck lässt sich durch Schinken ersetzen, den Rahm durch Halbrahm und die Pasta schmeckt auch lecker mit etwas weniger Käse.

Hilft Salat beim Abnehmen?
Hilft Salat beim Abnehmen?

Eine Portion Blattsalat, Chicorée und Chinakohl enthält zwischen 17 und 20 Kalorien. Gurken, Stangensellerie und Radiesli bewegen sich im gleichen Rahmen. Sie sind mit nur 14 bis 15 Kalorien nahezu unschlagbar. Salate eignen sich deshalb beim Abnehmen bestens als leichte, magenfüllende Vorspeisen.
Was bei Salaten zu beachten ist: Salate sind leicht verdaulich. Werden sie als Hauptmahlzeit verzehrt, ist man nicht sehr lange satt. Der Körper verlangt nach Nachschub. Und der Heisshunger verleitet zum Griff nach Süssigkeiten oder andere Leckereien.
Kombinieren Sie deshalb Ihren Salat mit einem Vollkornbrötchen, einem Ei oder einem Stück Käse. Und der Heisshunger ist gegessen.

Ein süsses Dessert geniessen
Ein süsses Dessert geniessen

Mit Früchten abnehmen ist so eine Sache. Früchte liefern zwar sehr viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die gut für den Stoffwechsel sind. Früchte enthalten aber auch Zucker. Dies schlägt als Kalorien zu Buche. Aus diesem Grund empfiehlt «5 am Tag» den Anteil an Gemüse grösser zu halten als den der Früchte: drei Portionen Gemüse/Salate und zwei Portionen Früchte.
Lust auf etwas Süsses? Greifen Sie zu trotzdem zu Früchten. Sie schmecken süss und sind ein ideales Dessert. Ein Apfel enthält beispielsweise 66 Kalorien. Isst man einen Berliner, so nimmt man 180 Kalorien zu sich. Also mehr als das Doppelte.

Fünf Portionen, jeden Tag
Fünf Portionen, jeden Tag

«5 am Tag» unterstützt Sie dabei, gesund zu bleiben und zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Gemüse- und Früchtekonsum abwechslungsreich und mit viel Genuss steigern können.

Hier erfahren Sie mehr.