Zurück
MagazinDossiersAyurveda – kühl und leicht durch den Sommer (Mit Ayurveda durchs Jahr, Teil 2)

Ayurveda – kühl und leicht durch den Sommer

Die leichte Ayurveda-Ernährung ist ideal für die heissen Sommertage. Mit steigendem Thermometer fühlen wir uns schnell träge und haben meist wenig Appetit. Aus ayurvedischer Sicht schafft der Körper den Temperaturausgleich, indem er sein inneres Feuer (Agni) reduziert. Die Verdauung ist schwach, und es empfiehlt sich leichtes Essen, das kühlt, erfrischt und saftig ist. Geniessen Sie unsere passenden Saison-Rezepte.

Kühl von innen

Der Couscous-Salat mit Melonenbällchen ist eine leichtes Mittagessen im Sommer.

Kühl von innen

Früchte und Salate bringen saftige Frische in die Sommerküche. Ayurveda empfiehlt, die Rohkost zur Mittagszeit zu geniessen, da sie schwerer verdaulich ist als Gekochtes und mittags die Verdauungskraft am stärksten ist. Besonders kühlend wirken Gurken, Melone, Kokos, Pfefferminze, Lassi und Rosen, doch auch Milch, Frischkäse, Zucchetti, Fenchel, Broccoli und alle leichten Getreide-, Kartoffel-, Linsen- und Geflügelgerichte mit viel frischen Kräutern eignen sich für die leichte Sommerküche. Und auch würzen kann cool sein. Fenchel, Kardamom und Koriander kühlen von innen.


Rezepte

Wasser - das Lebenselixier

Ein bekömmliches Getränk ist kühl, aber nicht eiskalt.

Wasser - das Lebenselixier

Die wichtigste Empfehlung für einen kühlen Kopf an heissen Tagen ist, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Sei es als erfrischendes Getränk, als vitaminreicher Fruchtshake oder als erquickende Kaltschale. Doch Achtung: kalt ist nicht gleich kühlend. Getränke sollten daher nicht direkt aus dem Kühlschrank getrunken werden. Eiskalte Getränke müssen nämlich vom Körper erst aufgeheizt werden und bewirken somit das Gegenteil. Erhitzende Getränke hingegen, wie Kaffee oder Alkohol, lassen uns nicht cool bleiben, sie machen uns hitzig und schnell reizbar.


Rezepte


Text: Silvia Niederberger
13. Juli 2015