Schlanke Kochmethoden

Schlanke Kochmethoden

Neben den Zutaten spielt auch deren Zubereitung eine wichtige Rolle in der schlanken Küche. Wir stellen Ihnen ein paar beliebte schlanke Kochmethoden vor.

Finger weg von der Fritteuse

Finger weg von der Fritteuse
Wer abnehmen möchte, sollte auf frittierte Produkte verzichten.

Mit den richtigen Zutaten alleine hat man noch nicht gesund gekocht. Fast genauso wichtig ist die Zubereitung. Wird Gemüse in der Fritteuse gequält, bleibt von den wertvollen Nährstoffen nicht viel übrig. Also lässt man zumindest in der ersten Phase einer Diät besser die Finger von frittierten Lebensmitteln.

Dämpfen - sorgfältig zum Ziel

Dämpfen - sorgfältig zum Ziel
Schonend gedämpftes Gemüse enthält viele Nährstoffe.

Beim Dämpfen werden Gemüse & Co. nur durch Wasserdampf weich gegart. Stark wasserhaltiges Gemüse wird ohne Flüssigkeit, festes, weniger wasserhaltiges Gemüse mit wenig Flüssigkeit weich gegart. Dank der schonenden Erhitzung bei geringen Temperaturen bleiben die wertvollen Vitamine erhalten. Zum perfekten Dämpfen verhilft spezielles Kochgeschirr, wie beispielsweise ein Dämpfeinsatz aus Metall oder ein Bambuskörbchen. Besonders einfach gehts auch im Mini-Steamer von Betty Bossi.

Dämpfen ist die geeignete Zubereitungsart für Gemüse und Pilze, aber auch für Fleisch und Fisch.

Garen in der Alufolie

Garen in der Alufolie
Garen in der Folie ist eine beliebte, schonende Garmethode.

Im Backofen trocknen Speisen leicht aus und benötigen deshalb viel Flüssigkeit oder Sauce. Nicht so, wenn die Lebensmittel locker in Alufolie eingepackt werden, denn so kann sich Dampf entwickeln. Die gut verschlossenen Päckchen legt man dann auf ein Blech oder in eine Gratinform. In der Alufolie garen die Speisen in ihrem eigenen Saft und entwickeln dadurch ihr Aroma optimal.

Rührbraten - schnell und gesund

Rührbraten - schnell und gesund
Beim Rührbraten bleibt Gemüse schön knackig.

Fett transportiert Geschmack. Ganz auf den beliebten Geschmacksträger verzichten müssen Sie auch nicht, wenn Sie gerne ein paar Kilos verlieren möchten. Eine tolle Kochmethode für viel Geschmack mit wenig Fett ist die Zubereitung im Wok. Je härter das Gemüse und je länger seine Garzeit, umso feiner muss es vorab zugeschnitten werden! Danach wird es mit wenig Öl und unter starker Hitze rührend und schwenkend angebraten. Auch beliebt: Geben Sie ein bisschen Flüssigkeit zum Gemüse und dünsten Sie es nach dem Anbraten während 2 bis 3 Minuten bissfest.

Tipp: Bratgut immer erst am Schluss würzen, da es sonst Wasser zieht und sich keine Kruste bilden kann.

Grillieren und Dampfgaren mit einer Pfanne

Grillieren und Dampfgaren mit einer Pfanne
Die Innovation von Betty Bossi! Die Steam-Grill-Pfanne vereint die Vorteile des Grillierens und des Dampfgarens.

Mit der Steam-Grill-Pfanne hat Betty Bossi nicht nur eine neue Pfanne entwickelt, sondern ermöglicht damit auch eine neue, gesunde Garmethode: Das Steam-Grillieren! Dabei werden die Vorteile des Grillierens und des Dampfgarens miteinander kombiniert. Die extra hohen Grillrillen mit optimaler Wärmeleitung werden gleichmässig bis oben heiss, das Gargut wird knusprig und erhält eine schöne Grillzeichnung. Nach dem Anbraten einfach Wasser in die Pfanne geben und den Deckel aufsetzen. Die hohen Rillen funktionieren wie ein Dämpfkörbchen: Das Essen kommt nicht in Kontakt mit dem Wasser sondern gart schonend im Dampf.


Die Steam-Grill-Pfanne ist ideal für Fisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Gemüse sowie Pilze und eignet sich für alle Herdarten. Besonders praktisch: Die hitzeresistenten Aufsteck-Griffe.

Unter Vakuum garen

Unter Vakuum garen
Mit der Sous-vide-Methode behält Fleisch, Fisch und Gemüse besonders viel vom guten Geschmack und muss daher weniger gewürzt werden.

Bei dieser Zubereitungsart wird Fleisch, Fisch oder auch Gemüse in einem luftleeren Plastikbeutel langsam im Wasserbad bei niedrigen Temparaturen gegart. Durch diese Methode wird Fleisch besonders aromatisch, zart und saftig, Gemüse behält seine Nähr- und Geschmacksstoffe und muss weniger gewürzt werden. Dass sie auch noch Farbe und Form behalten, ist ein weiterer Vorteil. Der für diese Kochmethode verwendete französische Begriff «sous-vide» bedeutet so viel wie «unter Vakuum».

Roh geniessen

Roh geniessen
Viel Gemüse schmeckt auch roh.

Bei frisch zubreiteter Rohkost erhalten Sie das volle Vitamin- und Mineralstoffpaket. Wieso immer anbraten und kochen? Viel Gemüse schmeckt auch roh. Gemüsesticks gedippt in einer mit Kräutern gewürzten Magerquarksauce - schmeckt gut und tut gut. Ausprobieren geht über studieren!

4. Januar, 2017

Text: Christine Buschor



<
>