Kräuter für kalte Tage

Kräuter für kalte Tage

Echt cool! Um auch im Winter frische Kräuter zur Hand zu haben, Kräuter tiefkühlen. Kräuter evtl. waschen, trockentupfen. Ganze Blätter: Bohnenkraut, Estragon, Kerbel, Liebstöckel, Majoran, Oregano, Pfefferminze, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse. Gehackt oder fein geschnitten: Koriander, (glattblättrige) Petersilie, Schnittlauch. Kräuter separat in Tiefkühldosen geben, gut verschliessen, anschreiben, gefrieren. Haltbarkeit: ca. 6 Monate. Kräuter nicht auftauen, sondern gefroren weiterverwenden.