Kochtipps für die Future 50 Foods

Kochtipps für die Future 50 Foods

Nützliche Tipps für pflanzliches Kochen.

So wird Quinoa locker und leicht

So wird Quinoa locker und leicht

Quinoa ist ein vielseitiges Pseudogetreide mit einem angenehm milden, nussigen Aroma und einer lockeren Konsistenz. Dank vieler Nährstoffe und einem hohen Gehalt an Kohlenhydraten ist Quinoa eine ideale Alternative zu Pasta. Die schmackhafte Zubereitung ist ganz einfach und unkompliziert.

Quinoa zunächst mit kaltem Wasser waschen, um bittere oder seifig schmeckende Bestandteile zu entfernen. Quinoa und Wasser im Verhältnis 1:2 (eine Tasse Quinoa, zwei Tassen Wasser) in einen mittelgrossen Topf geben und bei grosser Hitze auf den Herd stellen.

Bevor das Wasser kocht, eine grosszügige Prise KNORR Mein Würzgeheimnis hinzugeben – das sorgt für die besondere Würze. Nach dem Aufkochen Hitze reduzieren und für 12 bis 15 Minuten köcheln lassen. Sobald die gesamte Flüssigkeit aufgesogen wurde, ist die Quinoa fertig. Nur noch mit einer Gabel auflockern und servieren.

Gekochte Quinoa kann in vielen unterschiedlichen Gerichten eingesetzt werden. Das Future 50 Food eignet sich heiss für ein leichtes und cremiges Quinotto (Risotto aus Quinoa) und kann kalt mit frischem Gemüse in einem Salat oder mit Hähnchenstreifen in einem Wrap gegessen werden.

   

Gemüse aus der Mikrowelle? Ja, bitte!

In Bezug auf gesunde Ernährung hat die Mikrowelle mit einem Imageproblem zu kämpfen. Noch immer verbinden wir sie eher mit Fertiggerichten als mit frischem Gemüse oder Future 50 Food. Neue Studien zeigen allerdings, dass die Zubereitung von Gemüse in der Mikrowelle durchaus Vorteile hat.

Beim Garen von Gemüse gehen unweigerlich Nährstoffe verloren, da sie sich durch die Wärmeeinwirkung zersetzen. Bei traditionellen Garmethoden wie dem Kochen werden zusätzlich viele Nährstoffe aus dem Gemüse an das Wasser abgegeben und gehen somit verloren. Durch die schnelle Zubereitungsweise in der Mikrowelle bleiben tatsächlich mehr Nährstoffe im Gemüse erhalten als beim Kochen oder Dämpfen. Wer hätte das gedacht?

Die Mikrowelle ist also gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Besonders Future 50 Foods wie Süsskartoffel, Pak Choi oder Petersilienwurzel lassen sich ideal in der Mikrowelle garen.

Das Gemüse einfach in gleichmässige Stücke schneiden, in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit einem Deckel oder Frischhaltefolie verschliessen. Die Schüssel in die Mikrowelle stellen und erhitzen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat (1 bis 3 Minuten sollten ausreichen).

Salz durch Algen ersetzen

Salz durch Algen ersetzen

Algen geben Eintöpfen, Suppen und Salaten einen natürlichen Umami-Kick. Die salzigen, würzigen Algenblätter sorgen nicht nur für zusätzlichen Biss, sondern können auch gänzlich als Salzersatz verwendet werden. Wakame-Algen enthalten verglichen mit Salz nur ein Siebtel so viel Natrium, sorgen aber für genauso viel Geschmack.

Getrocknete Algen werden gewaschen und für etwa drei Minuten in Wasser eingeweicht. Eingelegte Algen waschen und 2 Minuten in kochendes Wasser geben. Frische Algen müssen vor der Zubereitung ebenfalls gut gewaschen werden.

Getrocknete Algen eignen sich perfekt zum Bestreuen von geröstetem Wurzelgemüse, süssen Tomaten oder knusprigen Grünkohlchips. Sie sollten allerdings vorsichtig dosiert werden, da Algen zwar gesund sind, aber sehr viel Jod enthalten. In geringen Mengen ist dieses Future 50 Food in Kombination mit Gemüse oder Hülsenfrüchten ein wahrer Energiespender.

   

Linsen lieben lernen

Linsen lieben lernen

Die Linse, eine Verwandte der Erbse, kommt besonders häufig in der Küche asiatischer und nordafrikanischer Länder vor. Bekannt sind vor allem grüne, braune und rote Linsen sowie spezielle Sorten wie Beluga oder Puy. Die meisten Linsensorten behalten beim Kochen ihre Form, rote Linsen werden aber beispielsweise weich und breiartig. Abhängig von der Sorte brauchen Linsen 8 bis 60 Minuten zum Garen.

Mit Mein Würzgeheimnis von Knorr kann der Geschmack der Linsen verstärkt werden. Es sollte hinzugegeben werden, wenn die Linsen gar sind. Ein besonderes Aroma verleihen auch aromatische Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter, die schon beim Köcheln hinzugefügt werden können. Etwas Knoblauchsalz am Ende sorgt für einen gewissen Kick.

Wenn es schneller gehen soll, können Sie Linsen bereits vorgekocht kaufen. Dann müssen sie nur noch aufgewärmt und nach Belieben gewürzt werden. Vor der Zubereitung sollten allerdings auch Linsen aus der Dose oder aus dem Glas unter fliessendem Wasser gewaschen werden, um die Lake und eventuelle Rückstände zu entfernen.

Wussten Sie, dass Sie das Hackfleisch einer Bologneser Sauce durch Linsen ersetzen können? Auch in Salaten machen die Hülsenfrüchte eine gute Figur. Besonders gut eignet sich das Future 50 Food als Proteinquelle in Suppen und Eintöpfen.

Hier findest du Rezepte für feine Gerichte mit grosser Wirkung: www.knorr.ch.