Fünf Upcycling-Ideen mit Karton für Kinder

Fünf Upcycling-Ideen mit Karton für Kinder

Wer öfters online einkauft, kennt das Problem: Die Pakete werden in sperrigen Kartonschachteln geliefert, die sich dann zuhause stapeln. Doch kann man aus diesem praktischen und vielseitigen Material richtig tolle Spielideen zaubern und mit Kindern auch ohne komplizierte Anleitungen basteln. Alles, was man braucht sind Kleber, Schere, Farben und ein wenig Fantasie. Hier kommen die besten Bastelideen mit Karton für Kinder für lange Schnee – oder Regentage zuhause. Der Spass ist garantiert!

1. Kartonstecker

Diese DIY-Idee aus Kartonschachteln ist ein tolles Spiel für kleine Bastlerinnen und Bastler, denn es ist einfach und kreativ zugleich und lässt immer neue Kombinationen zu. Langeweile adieu!   

 

So gehts:  Die Kinder schneiden aus alten Kartonschachteln mehrere beliebige Formen mit einer Schere aus und malen diese Teile mit Stiften oder Acrylfarben an. Sie können sich auch vorher Formen mit einem Stift auf Papier oder direkt auf den Karton vorzeichnen. Alternativ kann man auch Bilder aus Magazinen ausschneiden und auf die Kartonstücke aufkleben. Anschliessend schneiden sie kleine Spickel aus den Kartonteilen aus, damit sie die Stücke ineinanderstecken können. Sie können diese Kartonstecker nun in beliebigen Kombinationen zu immer neuen Fantasiefiguren und Konstruktionen wie Brücken oder Häuser zusammenstecken.

2. Autogaragen

Diese lustige Bastelidee ist auch ohne komplizierte Anleitung zuhause umsetzbar. Kinder schneiden mit einem Cutter oder einer Schere aus den Kartonverpackungen Ein- und Ausfahrten sowie verschieden lange Rampen für ihre Autos aus (Achtung: Bei kleinen Kindern sollte eine erwachsene Person beim Schneiden helfen). Die Teile können mit Kleber oder Heissleim aneinandergeklebt und anschliessend mit Filzstift oder Wasserfarben angemalt und beschriftet werden. So entstehen Strassen und Garagen, Parkplätze aber auch Feuerwehrstationen oder Tankstellen. Die Kinder können unlimitiert kreativ sein und immer wieder neue Teile für ihren Fuhrpark dazu basteln.

Weitere Beschäftigungsideen von Betty Bossi

3. Burgen und Schlösser

Mit nur ein paar Handgriffen lassen sich aus gebrauchten Kartonschachteln stolze Ritterburgen und Prinzessinnenschlösser basteln. Die Kinder können den Deckel einer Kartonverpackung entfernen und dann entlang der oberen Kante die Zacken für ihre Burg oder Schloss ausschneiden. Im nächsten Schritt kommen dann noch die Eingangstore und kleine Fenster dazu. Bei kleinen Kindern empfiehlt es sich, bei diesen Schritten mit der Schere oder dem Cutter zu helfen. Anschliessend können sie aus Küchenpapier- oder WC-Rollen die Türme für ihre stolzen Gebäude ankleben. Angemalt mit Gouache- oder Acyrlfarben oder auch beklebt mit Bildern aus Magazinen oder bunten Aufklebern wird aus der ehemaligen Verpackung schnell ein spassiges Traumschloss zum Spielen.

Basteln macht Hunger - Snackideen für zwischendurch

Snacks aufbewahren

4. DIY-Tiere mit Wäscheklammern

Aus alten Kartonschachteln lassen sich im Handumdrehen tolle Lieblingstiere von Kindern basteln. Zuerst werden die verschiedenen Tierkörper mit Stift auf den Karton vorgemalt und dann ausgeschnitten. Giraffen, Bären, Löwen oder Steinböcke: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sobald die ausgeschnittenen Tierformen mit Farbstiften oder Wachsmalkreide bemalt und z.B. mit Haaren aus Wollresten beklebt sind, können die Beine in Form von zwei Wäscheklammern an den Kartonstücken befestigt werden, so dass die Tiere auch stehen können. Die Bastlerinnen und Bastler können auch Gehege oder einen Stall aus Karton bauen, in dem ihre Tiere dann wohnen dürfen.

5. Bilderrahmen

Ein schönes DIY-Projekt für Kinder sind selbstgemachte Bilderrahmen aus Karton. Auch schon die Kleinsten können hier gut mitmachen und kreativ werden. Ein Rahmen für die Vorderseite des Bilderrahmens ist schnell aus einem grossen Stück Karton ausgeschnitten, den die Kinder mit verschiedenen Aufklebern, Glitzersteinen oder farbigem Leim bekleben können. Ebenso eignen sich Federn oder Pompons zum Verschönern. Wer noch Woll- oder Stoffreste hat, kann diese auch als Verzierung aufkleben. Entweder können die Kinder nun ein selbstgemaltes Bild oder ein Foto in den Rahmen stellen. Die passende Rückseite kann wieder aus einer Kartonverpackung ausgeschnitten und mit Leim oder Bastelkleber an die Vorderseite angeklebt werden.