Rindshohrücken

Rindshohrücken

Auch auf dem Grill lässt sich ein köstlicher Braten zubereiten: Der Rindshohrücken mit Zitrone und Knoblauch wird Ihren Gästen auf der Zunge zergehen.

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Marinieren: ca. 2 Std.
Grillieren: ca. 205 Min.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • 2 kg
    Rindshohrücken mit Knochen*

Marinade

  • 1
    Zitrone, abgeriebene Schale und ganzen Saft
  • 6 EL
    Sonnenblumenöl
  • 2
    Knoblauchzehen, gepresst
  • 4 EL
    grüner Pfeffer, zerdrückt
    alles verrühren. Fleisch bestreichen, zugedeckt mehrere Stunden im Kühlschrank marinieren. 1–2 Std. vor dem Grillieren herausnehmen, Marinade abstreifen, beiseite stellen
  • 1.5 TL
    Salz
    Fleisch würzen

Zusatzinformationen

  • Grillieren: Holzkohlengrill: Braten auf den Rost über die Tropfschale legen. Zugedeckt ca. 15 Min. bei starker Glut anbraten, dann ca. 2 Std. bei schwacher Hitze grillieren, bis die Kerntemperatur von 55 Grad erreicht ist. Braten gelegentlich mit Marinade bestreichen. Gesamtgrillierzeit: ca. 2 1/4 Std. Fleisch vom Grill nehmen, zugedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen.
  • Geräte-Varianten: Gasgrill: Ca. 15 Min. auf höchster Stufe (ca. 240 Grad) anbraten. Zugedeckt ca. 2 Std. in einer gefetteten ofenfesten Form oder Aluschale auf niedriger Stufe (ca. 150 Grad) fertig grillieren.
  • Backofen: Ca. 20 Min. auf einem gefetteten, heissen Backblech in der unteren Hälfte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens anbraten. 3–3 1/2 Std. bei 80 Grad fertig garen. Gesamtgarzeit: 3 1/4 –4 Std. Der Braten lässt sich bei 60 Grad bis zu 1 Std. warm halten.
  • Fleischvarianten: Kalbs-, Schweinskotelett-Braten
  • * Hinweis: Beim Metzger bestellen. Ohne Knochen verkürzt sich die Grillierzeit um ca. 45 Min.
  • Beilage: Apfel-Lauch-Salat 6 säuerliche Äpfel, z. B. Gravensteiner, Primerouge, schälen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. 300 g Lauch in feine Ringe schneiden, 2–4 Min. blanchieren, gut abtropfen. Äpfel und Lauch mit 1 Portion Curry-Sauce mischen, mit 1/2 TL Senfsamen und 1 TL fein geschnittenem Liebstöckel würzen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten