Quiche lorraine

Quiche lorraine

Ob als gluschtige Vorspeise oder als komplettes Hauptgericht: Diese klassische Quiche aus dem Elsass schmeckt immer.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Teig

1 Portion Mürbeteig oder ca. 250 g Fertig-Kuchenteig auswallen, vorbereitetes Blech auslegen, Boden mit Gabel dicht einstechen, kühl stellen
250 g magerer Speck, am Stück in dünne Scheiben schneiden, in einer Bratpfanne bei kleiner Hitze langsam braten, auf Haushaltpapier abtropfen, auskühlen

Guss

5 dl Rahm oder Halbrahm
3 Eier
2 Eigelb
0.5 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Muskat alles mit dem Schwingbesen verrühren
ausgekühlter Speck auf dem Teigboden verteilen
Guss sorgfältig darüber giessen, sofort backen
Form: 
für ein Backblech oder eine Pie-Form von 28–30 cm Ø , gefettet
Backen: 
ca. 15 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, Hitze auf 180 Grad reduzieren.
Fertig backen: 
ca. 15 Min. Gesamtbackzeit: ca. 30 Min.
Tipps 
Teigrand beim Auswallen grosszügig bemessen; er zieht sich während des Backens zusammen.
Statt Speck am Stück Speckwürfeli verwenden.
150 g Gruyère-Würfeli mit dem Speck auf dem Teigboden verteilen.
Quiche als Vorspeise: Menge reicht für 8 Förmchen (10–12 cm Ø ). Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Teigvarianten: 
Kuchenteig mit Weissmehl, Quarkblätterteig oder ca. 250 g Fertig-Blätterteig.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept