Blätterteig-Pastetli

Blätterteig-Pastetli

Für besondere Anlässe kleine Blätterteig-Pastetli mit Kalbsleber servieren oder die Füllung mit Kalb-, Poulet- oder Rehfleisch anrichten.
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Marinieren

350 g geschnetzelte Kalbsleber
3 EL Calvados mischen, zugedeckt ca. 1 1/2 Std. kühl stellen

Pastetli

8 Blätterteig-Pastetli Deckel herausschneiden, mit den Pastetli auf das Blech legen

Füllung

1 EL Butter oder Margarine in einer Bratpfanne warm werden lassen
2 EL Zucker darüber streuen, hellbraun werden lassen
2 Äpfel, geschält, entkernt, in Schnitzen unter gelegentlichem Wenden leicht braten, herausnehmen, beiseite stellen, Pfanne mit Haushaltpapier ausreiben
1 EL Butter oder Margarine in derselben Pfanne warm werden lassen
3 Schalotten, fein gehackt
1 EL Thymianblättchen andämpfen
Leber mit Marinade beigeben, ca. 3 1/2 Min. mitdämpfen, herausnehmen, zugedeckt warm stellen
2 dl Apfelwein in die Pfanne giessen, aufkochen
1 dl Fleischbouillon dazugiessen, etwas einköcheln
1 Apfel, geschält, fein gerieben
180 g Saucenrahm beigeben, unter Rühren kurz köcheln
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Cayennepfeffer Sauce würzen, evtl. absieben, nochmals warm werden lassen
ca. 1.5 EL Calvados beigeben, Pfanne von der Platte ziehen, Leber und Äpfel unter die Sauce mischen, Füllung in die Pastetli verteilen, sofort servieren
Aufbacken: 
Blech in die Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens schieben, ausschalten, Pastetli ca. 12 Min. bei leicht geöffneter Türe warm werden lassen.
Tipps: 
– Statt Leber geschnetzeltes Kalb-, Poulet- oder Rehfleisch verwenden.
– Statt Saucenrahm 180 g sauren Halbrahm, verrührt mit 1/2 EL Maizena, verwenden.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept