Blätterteig-Pastetli

Blätterteig-Pastetli

Für besondere Anlässe kleine Blätterteig-Pastetli mit Kalbsleber servieren oder die Füllung mit Kalb-, Poulet- oder Rehfleisch anrichten.

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
Anzahl Personen

Marinieren

  • 350 g
    geschnetzelte Kalbsleber
  • 3 EL
    Calvados
    mischen, zugedeckt ca. 1 1/2 Std. kühl stellen

Pastetli

  • 8
    Blätterteig-Pastetli
    Deckel herausschneiden, mit den Pastetli auf das Blech legen

Füllung

  • 1 EL
    Butter oder Margarine
    in einer Bratpfanne warm werden lassen
  • 2 EL
    Zucker
    darüber streuen, hellbraun werden lassen
  • 2
    Äpfel, geschält, entkernt, in Schnitzen
    unter gelegentlichem Wenden leicht braten, herausnehmen, beiseite stellen, Pfanne mit Haushaltpapier ausreiben
  • 1 EL
    Butter oder Margarine
    in derselben Pfanne warm werden lassen
  • 3
    Schalotten, fein gehackt
  • 1 EL
    Thymianblättchen
    andämpfen
  • Leber mit Marinade
    beigeben, ca. 3 1/2 Min. mitdämpfen, herausnehmen, zugedeckt warm stellen
  • 2 dl
    Apfelwein
    in die Pfanne giessen, aufkochen
  • 1 dl
    Fleischbouillon
    dazugiessen, etwas einköcheln
  • 1
    Apfel, geschält, fein gerieben
  • 180 g
    Saucenrahm
    beigeben, unter Rühren kurz köcheln
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp.
    Cayennepfeffer
    Sauce würzen, evtl. absieben, nochmals warm werden lassen
  • ca. 1.5
    EL Calvados
    beigeben, Pfanne von der Platte ziehen, Leber und Äpfel unter die Sauce mischen, Füllung in die Pastetli verteilen, sofort servieren

Zusatzinformationen

  • Aufbacken: Blech in die Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens schieben, ausschalten, Pastetli ca. 12 Min. bei leicht geöffneter Türe warm werden lassen.
  • Tipps: – Statt Leber geschnetzeltes Kalb-, Poulet- oder Rehfleisch verwenden.
  • – Statt Saucenrahm 180 g sauren Halbrahm, verrührt mit 1/2 EL Maizena, verwenden.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten