Kaltes Ratatouille

Kaltes Ratatouille

Das wird garantiert zum Renner auf Ihrem Sommerbuffet: Ratatouille schmeckt kalt besonders erfrischend und ist auch eine ideale Beilage zu grilliertem Fleisch.

Vor- und zubereiten: ca. 60 Min.
Ziehen lassen: ca. 6 Std.
8 Personen
vegetarisch

Zubereitung

  • 2 - 3 EL
    Olivenöl
    in einem grossen Brattopf heiss werden lassen
  • 4
    Zucchini (ca. 650 g)
  • 2
    kleine Auberginen (ca. 600 g)
    in 2 cm grosse Würfel schneiden
  • 200 g
    kleine Champignons, ganz
    Gemüse portionenweise beigeben, gut anbraten, herausnehmen, beiseite stellen
  • 1 - 2 EL
    Olivenöl
    im selben Brattopf heiss werden lassen
  • 2
    grosse Zwiebeln, halbiert, in Streifen
  • je 1
    rote und gelbe Peperoni, in Würfelchen
  • 3
    Knoblauchzehen, in Scheiben
  • 1 TL
    Thymianblättchen
    beigeben, anbraten, auf kleinem Feuer zugedeckt 10–15 Minuten dämpfen
  • beiseite gestelltes Gemüse
  • 4
    Tomaten, geschält, gewürfelt
  • 2 - 3 EL
    Weisswein oder Wasser
    zugeben, zugedeckt weitere 10 Minuten dämpfen
  • 0.25 TL
    Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer, nach Bedarf
    Ratatouille würzen, auskühlen, zugedeckt ca. 1/2 Tag im Kühlschrank ziehen lassen
  • 1 - 2 EL
    Aceto di Modena (Essig)
  • 0.5 Bund
    Basilikum, geschnitten
    daruntermischen, anrichten, mit Basilikum garnieren

Zusatzinformationen

  • Hinweis: auch als Beilage zu grilliertem Fleisch für ca. 8 Personen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten