Thailändisches Rindscurry

Thailändisches Rindscurry

Geniessen Sie einen thailändischen Abend und bereiten sich Rindscurry zu!

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren: ca. 1 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Nüsse im Brattopf ohne Fett rösten, herausnehmen, beiseite stellen.
  • Wenig Bratbutter in derselben Pfanne heiss werden lassen. Fleisch portionenweise je ca. 3 Min. anbraten, herausnehmen, salzen. Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen, evtl. wenig Bratbutter beigeben.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Zitronengras und Currypaste andämpfen. Aubergine, Bohnen und Kartoffeln kurz mitdämpfen. Kokosmilch und Bouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren. Fleisch wieder beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1 Std. schmoren. Zitronengras entfernen.
  • Curry in tiefe Teller verteilen, beiseite gestellte Nüsse und Basilikum darüberstreuen.
Nährwert pro Portion:
kcal
594
F
34g
Kh
31g
E
43g

Zusatzinformationen

  • Milder: Massaman-Currypaste verwenden. Erhältlichkeit: in asiatischen Spezialitätenläden. Schärfer: Grüne Currypaste verwenden.
  • Curry ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, auskühlen, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Curry kurz vor dem Servieren heiss werden lassen, Basilikum darüberstreuen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten