Crespelle mit Poulet und Zucchini

Crespelle mit Poulet und Zucchini

Omelettenfüllung mit Ricotta und Appenzeller ergänzen, dann wird es noch cremiger.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Omelettenteig

80 g Mehl
2 Prisen Salz in einer Schüssel mischen
1.5 dl Milchwasser (1/2 Milch / 1/2 Wasser) die Hälfte des Milchwassers dazugiessen, glatt rühren
2 frische Eier mit dem restlichen Milchwasser beigeben, zu einem glatten Teig rühren. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. quellen lassen
Öl zum Backen Backen: Wenig Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. So viel Teig in die Pfanne geben, dass der Boden dünn überzogen ist. Hitze reduzieren. Ist die Unterseite gebacken und löst sie sich von selbst, Omelette wenden, fertig backen. Omelette auf einen flachen Teller gleiten lassen. Vorgang 3-mal wiederholen.

Füllung

150 g Ricotta
50 g Appenzeller, gerieben
1 Knoblauchzehe, gepresst alles in einer Schüssel gut mischen
250 g Pouletbrüstli, grob gehackt
1 Zucchini (ca. 100 g), grob gerieben Oregano, fein gehackt (1 Esslöffel) alles beigeben, mischen
0.25 TL Salz salzen. Je 1/4 der Füllung in die Mitte einer Omelette geben. Päckli formen, mit dem Verschluss nach unten in die vorbereitete Form legen
wenig Olivenöl darüberträufeln
Gratinieren: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Form: 
Für eine weite ofenfeste Form von ca. 2 Litern, gefettet
Ergibt: 
4 Stück
Poulet- und Trutenfleisch hacken: 
Pouletbrüstli oder Trutenschnitzel längs in Streifen, dann quer in Würfel schneiden. Mit einem scharfen Messer durch Hin-und-her-Wiegen der Klinge hacken.
Tipp: 
Als Hauptgericht für 4 Personen doppelte Menge zubereiten.

Service

Nährwert pro Pro Person:
  • 325 kcal
  • 16 g
  • Kh 18 g
  • 28 g

Kundenbewertung für dieses Rezept