Ziegenkäsekissen

Ziegenkäsekissen

Ofengebackene Pastarechtecke mit Füllung aus Ziegen-Frischkäse, Baumnusskernen und Kerbelblättchen.

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Backen: ca. 20 Min.
4 Personen
vegetarisch

Zubereitung

  • 150 g
    Ziegen-Frischkäse, z. B. Chavroux
  • 4
    Baumnusskerne, grob gehackt
  • 1 EL
    Kerbelblättchen, fein gehackt
    alles mischen
  • Pfeffer aus der Mühle
    würzen
  • 1
    rechteckig ausgewallter Pasta-Teig (ca. 56◊16 cm)
    in 16 ca. 8 x 7 cm grosse Rechtecke schneiden. Die Hälfte auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, Füllung auf die Mitte dieser Teigstücke verteilen, Teigränder mit Wasser bestreichen. Restliche Teigstücke in der Mitte mit einem Ausstechförmchen von ca. 3 cm Ø halbkreisförmig einschneiden, Halbkreis leicht herausdrücken. Teigstücke über die Füllung legen, so dass alle Ecken sichtbar sind, Teigstücke gut andrücken
  • 25 g
    Butter oder Margarine, flüssig
    Ziegenkäsekissen damit bestreichen
  • Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.

Zusatzinformationen

  • Ergibt: 8 Stück
  • Tipp: Statt Ziegenkäse anderen Frischkäse, z. B. St Môret oder Boursin, verwenden.
  • Lässt sich vorbereiten: Ziegenkäsekissen 1 Tag im Voraus vorbereiten, zugedeckt kühl stellen. Vor dem Backen mit flüssiger Butter oder Margarine bestreichen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten