Coq au vin en croûte

Coq au vin en croûte

Für die Gäste zur das Beste, heisst es bekanntlich! Poulet, Speck, Zwiebeln und Champignons unter Blätterteigdeckel.
 
ca. 70Min.ca. 70Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 Poulets (je ca. 800 g), in Vierteln
1.75 TL Salz
wenig Pfeffer Pouletteile beidseitig würzen
Bratbutter zum Anbraten im Brattopf heiss werden lassen, Pouletteile portionenweise anbraten, herausnehmen
150 g Speckwürfeli
150 g Saucenzwiebeln, geschält in demselben Topf ca. 2 Min. anbraten, herausnehmen, Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen. Poulet wieder beigeben
1 dl Cognac darübergiessen, heiss werden lassen, anzünden; Achtung: Nicht unter eingeschaltetem Dampfabzug flambieren! Hitze reduzieren
3 dl Rotwein (z. B. Dôle oder Burgunder)
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Prise Zucker alles beigeben
150 g Champignons, in Vierteln beigeben, zugedeckt ca. 25 Min. köcheln, bis die Pouletstücke weich sind, alles ohne Sauce in die vorbereitete Form füllen
nach Bedarf Salz
wenig Pfeffer Sauce würzen
1 TL Butter, weich
1 TL Mehl mit einer Gabel gut mischen, portionenweise unter Rühren mit dem Schwingbesen beigeben, ca. 10 Min. köcheln, über die Pouletstücke giessen

Teigdeckel

250 g Blätterteig etwas grösser als die Form auswallen
1 Eigelb Formenrand aussen ca. 2 cm breit bestreichen. Teig darüberlegen, dem Rand ent-lang gut andrücken, mit restlichem Eigelb bestreichen, evtl. mit Teigresten garnieren
Backen: ca. 15 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Form: 
Für eine hohe ofenfeste Form von ca. 2 Litern
Lässt sich vorbereiten: 
Coq au vin am Vortag kochen, auskühlen, Teigdeckel darauflegen, alles zugedeckt kühl stellen. Die Backzeit verlängert sich um ca. 5 Minuten.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept