Chicken-Curry

Chicken-Curry

Eine selbst gemachte Currypaste schmeckt am besten – zum Beispiel mit Pouletbrüstli. Sie werden damit mariniert und im Ofen gebraten.
 
ca. 45Min.ca. 45Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

4 Pouletbrüstli (je ca. 150 g). längs halbiert

Marinade

1 dl Weisswein
2 EL Öl
1 EL Currymischung (siehe unten)
1 TL rote Currypaste
1.5 Stängel Zitronengras . fein gehackt
2 Knoblauchzehen . gepresst
1 Kaffirlimetten-Blatt . fein gehackt alles in einem Bratgeschirr gut verrühren, Pouletbrüstli beigeben, mischen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren
0.5 TL Salz salzen

Sauce

1 EL Butter oder Margarine in einer Pfanne warm werden lassen
1 TL Currymischung (siehe unten)
1 TL rote Currypaste
1 TL Erdnusspaste alles beigeben, andämpfen
2 dl Fertig-Geflügelfond oder Hühnerbouillon dazugiessen, aufkochen
0.5 EL helles Maizena express in die siedende Flüssigkeit einrühren, Hitze reduzieren, ca. 10 Min. köcheln, ins Bratgeschirr giessen, mischen
nach Bedarf Salz salzen, sofort servieren

Currymischung

1 EL Koriandersamen
1 TL gelbe Senfkörner
1 TL Kreuzkümmel
1 TL schwarze Pfefferkörner
0.5 TL Bockshornklee alles in einer Bratpfanne bei kleinster Hitze unter gelegentlichem Hin- und Herbewegen der Pfanne ohne Fett rösten, bis es gut riecht, auskühlen. Im Cutter fein mahlen, in eine kleine Schüssel geben
4 EL Kurkuma (Gelbwurz)
4 EL Rosenpaprika
1 TL Ingwerpulver alles beigeben, gut mischen, benötigte Menge sofort verwenden, Rest in ein Glas mit Schraubdeckel füllen, gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren. Haltbarkeit: ca. 1 Jahr
Tipps 
Statt Pouletbrüstli Pouletschenkel verwenden (Bratzeit ca. 40 Min.). Evtl. während der Bratzeit etwas Wasser dazugiessen.
Statt der Currymischung 1 Esslöffel milden Curry für die Marinade und 1 Teelöffel für die Sauce verwenden.

Service

Nährwert pro Person:
  • 500 kcal
  • 10 g
  • Kh 4 g
  • 36 g

Kundenbewertung für dieses Rezept