Biskuitteig: Roulade mit Erdbeerrahm

Biskuitteig: Roulade mit Erdbeerrahm

Rahm mit Erdbeeren einrollen und als Roulade geniessen.

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Backen: ca. 6 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück (1/12):
kcal
168
F
8g
Kh
20g
E
4g

Zubereitung

  • 100 g
    Zucker
  • 4
    Eigelbe
    in einer Schüssel rühren, bis die Masse hell ist
  • 1
    unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
    darunter rühren
  • 4
    Eiweisse
  • 1 Prise
    Salz
    zusammen steif schlagen
  • 2 EL
    Zucker
    die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt, Rest beigeben, kurz weiterschlagen
  • 90 g
    Mehl
    lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen. Rechteckig, ca. 1 cm dick auf einem mit Backpapier belegten Blechrücken ausstreichen
  • 2 dl
    Rahm, steif geschlagen
  • 250 g
    Erdbeeren, in Würfeli
  • 2.5 EL
    Puderzucker
    alles sorgfältig mischen
  • Puderzucker
    zum Bestäuben

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 6 Min. in der Mitte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, Biskuit mit dem Papier auf ein frisches Backpapier stürzen, mit einem nassen Tuch über das obere Papier streichen, Papier sorgfältig abziehen. Biskuit sofort mit dem umgekehrten Blech zudecken oder mit dem Papier aufrollen, auskühlen.
  • Füllen: Biskuitränder gerade schneiden, Ränder gerade schneiden. Füllung auf dem Biskuit verteilen, dabei seitlich einen Rand von ca. 2 cm, auf der Verschlussseite ca. 5 cm frei lassen, satt aufrollen, bestäuben, sofort servieren.
  • Gut zu wissen: – Die Masse gleichmässig ausstreichen. Dünnere Stellen trocknen beim Backen schneller aus und brechen beim Aufrollen des Biskuits.
  • – Das gebackene Biskuit muss hellbraun bleiben und klebt bei leichtem Fingerdruck nicht mehr.
  • – Biskuit immer sofort zudecken bzw. mit dem Backpapier aufrollen, da es sonst seine Feuchtigkeit verliert und beim Rollen bricht. Wird das Biskuit korrekt ausgekühlt, behält es seine Elastizität.
  • Biskuitmasse mit einem Spachtel auf einem mit Backpapier belegten Blechrücken zu einem ca. 1 cm dicken,
  • gleichmässigen Rechteck ausstreichen, sofort backen.
  • Biskuit samt Papier auf ein frisches Backpapier stürzen, mit einem nassen Tuch übers obere Papier streichen, Papier abziehen, Biskuit mit dem umgekehrten Blech zudecken, auskühlen.
  • Variante: das gestürzte Biskuit sofort mit dem frischen Backpapier aufrollen, auskühlen.
  • Ränder gerade schneiden. Füllung auf dem Biskuit verteilen, dabei seitlich einen Rand von ca. 2 cm, auf der Verschlussseite ca. 5 cm frei lassen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten