Strudelteig: Birnenweggen-Strudel

Strudelteig: Birnenweggen-Strudel

Mit einer Fertig-Birnenweggen-Füllung können Sie den Strudel ganz einfach befüllen!

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 35 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück (1/12):
kcal
259
F
10g
Kh
38g
E
4g

Zubereitung

  • 250 g
    Mehl oder Zopfmehl
  • 0.75 TL
    Salz
    in einer Schüssel mischen
  • 1
    Ei
  • 3 EL
    Öl
  • 5 EL
    lauwarmes Wasser
    alles gut verrühren, beigeben, mit einer Kelle zusammenfügen, auf wenig Mehl zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten, zu einer Kugel formen, unter einer heiss ausgespülten Schüssel bei Raumtemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen
  • 50 g
    Butter, flüssig, abgekühlt
    zum Bestreichen
  • 500 g
    Fertig-Birnenweggen-Füllung
  • 1 EL
    Zitronensaft
    in einer Schüssel mischen
  • 50 g
    gemahlene Haselnüsse
    zum Bestreuen

Zusatzinformationen

  • Fertig stellen: Teig auf wenig Mehl rechteckig, möglichst dünn auswallen, auf ein mit wenig Mehl bestäubtes Tuch legen. Mit bemehlten Händen von der Mitte her sorgfältig ausziehen, bis der Teig überall durchscheinend ist. Teig mit flüssiger Butter bestreichen, Füllung darauf verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 2 cm frei lassen, mit Haselnüssen bestreuen, seitliche Ränder einschlagen. Tuch leicht hochheben, Strudel locker aufrollen, mit dem Verschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, bestreichen.
  • Backen: ca. 35 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Strudel während des Backens mehrmals mit der restlichen Butter bestreichen, herausnehmen, abkühlen, lauwarm servieren.
  • Gut zu wissen: – Der hohe Kleberanteil im Zopfmehl macht einen Strudelteig elastischer.
  • – Wenn der Strudelteig nach dem Kneten immer noch zäh ist, Teig mit nassen Händen weiterkneten, bis er geschmeidig ist.
  • – Mit der Teigmenge lassen sich auch 2 kleine Strudel zubereiten. Die halbe Teigmenge braucht weniger Platz zum Ausziehen, und die fertigen Strudel lassen sich besser auf das Blech transportieren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten