Elsässer Gugelhopf

Elsässer Gugelhopf

Mit Sultaninen-Füllung und einer Puderzuckerbestäubung. Kleiner Tipp: Sultaninen ca. 15 Min. in 2 Esslöffel Rum oder Kirsch marinieren.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Aufgehen lassen: ca. 3 Std.
Backen: ca. 45 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück (1/12):
kcal
392
F
20g
Kh
45g
E
8g

Zubereitung

  • 500 g
    Mehl
    in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken

Vorteig

  • 0.5
    Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
  • 120 g
    Zucker
  • 2 dl
    Milch
    alles in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren, mit wenig Mehl bestreuen. Stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Min.)
  • 1 TL
    Salz
  • 200 g
    Butter, weich, in Stücken
  • 2
    frische Eier, verklopft
    alles beigeben, mit der Kelle mischen, klopfen, bis ein weicher, glatter Teig entsteht, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen
  • 125 g
    Sultaninen
    unter den Teig mischen
  • ca. 17
    geschälte Mandeln
    auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilen, Teig in die Form geben, nochmals ca. 2 Std. aufgehen lassen. Der Teig sollte den Formenrand leicht übersteigen

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, auf ein Gitter stürzen, auskühlen.
  • Form: Für eine Gugelhopf-Form von ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt
  • Aufgehen lassen von schweren Hefeteigen: um das lange Aufgehen zu verkürzen, Teig mit der Schüssel und evtl. später in der Form zugedeckt in handwarmes Wasser stellen, dabei das Wasser während des Aufgehens immer wieder erneuern.
  • Tipp: Dörrfrüchte oder Sultaninen ca. 15 Min. in 2 Esslöffel Rum oder Kirsch marinieren.
  • Haltbarkeit: Der Elsässer-Gugelhopf schmeckt frisch am besten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten