Flammkuchen Bangkok

Flammkuchen Bangkok

Flammkuchen Bangkok ist belegt mit gesalzenen Erdnüssen, Cocktailcrevetten und Chinakohl.

einfache Zubereitung
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 10 Min.
Anzahl Personen

Brotteig*

  • 200 g
    Mehl
  • 0.5 TL
    Salz
  • 0.25 TL
    Zucker
  • 0.25
    Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt
    alles in einer Schüssel mischen
  • 1.5 dl
    Wasser
    beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen

Belag

  • 150 g
    tiefgekühlte Cocktailcrevetten, aufgetaut, trockengetupft
  • 1 EL
    Zitronensaft
  • 0.25 TL
    Salz, wenig Pfeffer
    alles in einer kleinen Schüssel mischen, zugedeckt beiseite stellen
  • 100 g
    Crème fraîche
  • 2 TL
    rote Currypaste
    verrühren, auf dem Teig verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen
  • 100 g
    Chinakohl, in feinen Streifen
    darauf verteilen
  • 3 EL
    gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
    darüberstreuen
  • beiseite gestellte Crevetten
    auf dem Flammkuchen verteilen, ca. 3 Min. fertig backen
  • 1 EL
    Korianderblättchen
    garnieren
Nährwert pro Pro Person:
kcal
678
F
27g
Kh
76g
E
33g

Zusatzinformationen

  • Formen: Teig auf wenig Mehl oval, ca. 3 mm dick auswallen, in ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Backen: ca. 7 Min. in der Mitte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen.
  • Form: Für 2 Personen
  • *Schneller: Statt Brotteig 1 ausgewallten Pizzateig (ca. 30 cm Ø), oval, ca. 3 mm dick ausgewallt, verwenden.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten