Flammkuchen Bangkok

Flammkuchen Bangkok

Flammkuchen Bangkok ist belegt mit gesalzenen Erdnüssen, Cocktailcrevetten und Chinakohl.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Brotteig*

200 g Mehl
0.5 TL Salz
0.25 TL Zucker
0.25 Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt alles in einer Schüssel mischen
1.5 dl Wasser beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen

Belag

150 g tiefgekühlte Cocktailcrevetten, aufgetaut, trockengetupft
1 EL Zitronensaft
0.25 TL Salz, wenig Pfeffer alles in einer kleinen Schüssel mischen, zugedeckt beiseite stellen
100 g Crème fraîche
2 TL rote Currypaste verrühren, auf dem Teig verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen
100 g Chinakohl, in feinen Streifen darauf verteilen
3 EL gesalzene Erdnüsse, grob gehackt darüberstreuen
beiseite gestellte Crevetten auf dem Flammkuchen verteilen, ca. 3 Min. fertig backen
1 EL Korianderblättchen garnieren
Formen: 
Teig auf wenig Mehl oval, ca. 3 mm dick auswallen, in ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Backen: 
ca. 7 Min. in der Mitte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen.
Form: 
Für 2 Personen
*Schneller: 
Statt Brotteig 1 ausgewallten Pizzateig (ca. 30 cm Ø), oval, ca. 3 mm dick ausgewallt, verwenden.

Service

Nährwert pro Pro Person:
  • 678 kcal
  • 27 g
  • Kh 76 g
  • 33 g

Kundenbewertung für dieses Rezept