Zurück
Tipps & Tricks1 x 1 der KücheZubereitungsartenZubereitungsarten kurz erklärt: Frittieren

Zubereitungsarten kurz erklärt: Frittieren

Beim Frittieren wird das rohe oder vorgegarte Frittiergut in heissem Öl in der Fritteuse oder in einem unbeschichteten Brattopf schwimmend gebacken. Nahrungsmittel lassen sich ohne Teighülle (z.B. Pommes frites) oder mit einer Teighülle (z.B. Apfelküchlein) in heissem Öl knusprig backen. Um ein optimales Resultat zu erreichen, gilt es einiges zu beachten.

Mit und ohne Hülle

Das Frittiergut kann eine Hülle aus Mehl, Ei, Paniermehl, gemahlenen Nüssen oder Ausbackteig haben. Die Frittiertemperatur des Öls ist von der Beschaffenheit des Frittiergutes abhängig und beträgt 160 bis 180 Grad. Die Palette der fürs Frittieren geeigneten Nahrungsmittel ist gross und reicht von Kartoffeln über Fleisch, Fisch und Gemüse bis hin zu Gebäck (z.B. Berliner).

Halbschwimmend backen

Eine unbeschichtete Bratpfanne oder einen Brattopf ca. 3 cm hoch mit Öl füllen und dieses erhitzen. Das Frittiergut berührt bei diesem Garprozess den Boden der Pfanne und muss deshalb gewendet werden. Halbschwimmend backen eignet sich gut für kleine Portionen und für Nahrungsmittel, die ohne Hülle zubereitet werden.

Tipps und Tricks
  • Den Brat- und Frittiervorgang rechtzeitig beenden. Gerichte nur goldgelb werden lassen, sonst entsteht Acrylamid, das möglicherweise eine krebserregende Wirkung hat.
  • Geeignete Kartoffeln zum Braten und Frittieren kaufen. Angaben auf der Verpackung beachten.
  • Die Frittiertemperatur sollte 175 Grad nicht übersteigen.
  • Frittieröl nach jedem Gebrauch reinigen, d.h. nach dem Auskühlen filtrieren (je nach Rückständen durch ein feines Sieb oder einen Kaffeefilter giessen), in saubere Flaschen füllen, kühl und dunkel aufbewahren.
  • Verbrauchtes Öl zur Altölsammelstelle bringen.
Dieses Küchenzubehör braucht es

Eine Schaumkelle ist beim Frittieren ein unentbehrlicher Helfer.

Dieses Küchenzubehör braucht es

Frittieren kann man auch ohne Fritteuse. Verwenden Sie unbedingt eine hohe unbeschichtete Pfanne, da die Beschichtung so hohen Temperaturen nicht standhalten würde. Fürs Halbschwimmendbacken genügt auch eine unbeschichtete Bratpfanne mit hohem Rand. Nützlich sind ausserdem ein Frittierthermometer zur Kontrolle der Öltemperatur, eine Schaumkelle oder ein Frittierkorb.

Finden Sie jetzt im Betty Bossi Online-Shop die optimale Pfanne für Ihre Bedürfnisse. Unser neuer Pfannen-Berater hilft Ihnen schnell und einfach bei der Auswahl!