Zurück
MagazinTruffes und Schokoladeküchlein: 29. November 2013

SRF 3 chocht fein mit Betty Bossi - 29. November 2013

 Nicht verpassen: jeden Freitag ab 11 Uhr.


Rezept der Woche:

  Scharfe Truffes und Schokoladeküchlein

 

Schokolade macht bekanntlich glücklich. Für den unvergleichlichen Genuss ist ein Praliné oder ein Schokoladeküchlein ab und zu durchaus eine Sünde wert. Die Vorfreude wird noch süsser, wenn man die Glücksbringer selber herstellt.

Wer hat sie erfunden?

Pralinés: Ein Belgier mit Schweizer Wurzeln hat sie erfunden.

Wer hat sie erfunden?

Die Pralinen oder Pralinés, rund, gefüllt, so wie wir sie heute kennen, stammen aus Brüssel. Dort eröffnete der Schweizer Jean Neuhaus im Jahre 1857 eine «pharmazeutische Confiserie»: Neuhaus verkaufte in seinem Laden unter anderem selbst hergestellte Hustenbonbons und bittere Arznei-Schokolade gegen verschiedene Beschwerden. Seinem kreativen Enkel Jean gelang dann 1912 nach langem Tüfteln die Herstellung der ersten Pralinés, die mit der Apotheker-Schokolade seines Grossvaters definitiv nichts mehr gemeinsam hatten.

 

Neuhaus nannte seine kleinen Kunstwerke Pralinés, ein Begriff, der schon seit dem 17. Jahrhundert bekannt ist: Der Küchenchef des Marschalls Plessis-Praslin, Feldmarschall und Minister des Sonnenkönigs Ludwig XIV., überzog die damals beliebte Nachspeise aus überzuckerten Mandeln erstmals mit Schokolade und nannte die süsse Köstlichkeit zu Ehren seines Herrn Prasline, daraus wurde mit der Zeit das Praliné.

Wir beantworten Ihre kulinarischen Fragen

Eine Stunde kulinarische Tipps und Tricks für Sie: jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr.

Wir beantworten Ihre kulinarischen Fragen

Jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr beantworten unsere Expertinnen und Experten Ihre Fragen zum aktuellen Sendethema bei SRF 3 chocht fein mit Betty Bossi. Wir geben wertvolle Hinweise zum aktuellen Rezept oder weiterführende kulinarische Tipps.

Sie erreichen uns unter: 0848 10 30 30 (CH-Festnetztarif).

Vorschau

Bald sind die Grittibenzen da!

Vorschau

In wenigen Tagen kommt der Samichlaus! Auch wenn man nicht mehr an ihn glaubt: Mit seinem prächtigen Mantel und dem dichten, weissen Bart ist er eine imposante Erscheinung. Zum Glück verteilt er Nüsse, Mandarinen und feine Grittibenzen. Die kleinen Teigmannli sind nicht nur die Lieblinge der Kinder, sondern begleiten auch manchen fröhlichen Adventshöck der Erwachsenen.


Mehr dazu auf SRF 3 am Freitag, 6. Dezember, ab 11 Uhr