Zurück
MagazinWildschweinkoteletts: 27. September 2013

SRF 3 chocht fein mit Betty Bossi - 27. September 2013

 Nicht verpassen: jeden Freitag ab 11 Uhr.


Rezept der Woche:
Wildschweinkoteletts mit Blattspinat

 

Wilde Zeiten brechen an - besonders für Gourmets! Kulinarisch ist der Herbst eine besondere Zeit, und Wildgerichte haben nun Hochsaison. Haben Sie schon einmal ein würziges Wildschweinkotelett probiert?

Wild geboren!

Italienisches Wildschwein wird auch zu Wildschweinsalami verarbeitet.

Wild geboren!

Unter den kulinarischen Begriff Wild fallen alle in Freiheit lebenden Tierarten, die bei der Jagd erlegt werden und für die Verwendung in der Küche geeignet sind.

 

Man unterscheidet die Wildtiere nach ihrem «Kleid»: Zum Haarwild gehören Wildschweine wie auch die Huftiere Reh, Rothirsch, Sikahirsch und Gämse. In der Schweiz werden auf der Jagd vor allem Rehe, Sika- und Rothirsche, Gämsen und Wildschweine erlegt. Das Wild wird im Schlachthof sorgfältig auf Krankheiten oder Verletzungen untersucht. Je nach Art und Alter des Tiers wird das Fleisch 8 bis 14 Tage gelagert, bis es für den Konsum bereit ist. Es gelangt nur absolut gesundes Wildfleisch in den Handel und in die Gastronomie. Bei Wildschweinen wird immer eine Muskelprobe genommen und vom Tierarzt auf einen eventuellen Trichinenbefall untersucht.

Das delikate Wildschweinfleisch lässt sich vielseitig in der Küche verwenden. Neben Braten oder Koteletts findet man auch Spezialitäten wie Wildschweinschinken oder -salami. Geschmack und Farbe sind im Vergleich zum Hausschwein intensiver, es fehlt aber der Wildgout. Deshalb mundet Wildschwein auch Leuten, die sonst kein Wild mögen.

Bezugsquellen: Wildschweinfleisch ist in gut bestückten Metzgereien auf Bestellung erhältlich. Je nach Region wird Wildschwein aus heimischer Jagd oder als Importfleisch angeboten. Lassen Sie sich von Ihrem Metzgereifachgeschäft beraten. Auch in Delikatessabteilungen und Online-Shops der Grossverteiler kann Fleisch vom Wildschwein bestellt werden.

Hinweis: Die Jagd auf Wildschweine findet von März bis Januar statt. Oft wird auch tiefgekühltes Wildschweinfleisch angeboten.

Wir beantworten Ihre kulinarischen Fragen

Eine Stunde kulinarische Tipps und Tricks für Sie: jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr.

Wir beantworten Ihre kulinarischen Fragen

Jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr beantworten unsere Expertinnen und Experten Ihre Fragen zum aktuellen Sendethema bei SRF 3 chocht fein mit Betty Bossi. Wir geben wertvolle Hinweise zum aktuellen Rezept oder weiterführende kulinarische Tipps.

Sie erreichen uns unter: 0848 10 30 30 (CH-Festnetztarif).

Vorschau

Inspiriert von einer bretonischen Spezialität: Früchtecrêpes mit Caramel au beurre salé.

Vorschau

Sie eignen sich als Vorspeise, Hauptgang und Dessert: die hauchdünnen Crêpes aus Frankreich. Die Geschichte der Crêpes geht weit zurück, sind doch Crêpes eine Weiterentwicklung der Galettes aus Buchweizenmehl, die in der Bretagne immer noch unverändert angeboten werden. Ursprünglich auch aus der Bretagne kommt Crêpe mit Caramel au beurre salé, die das Radiokochteam neu interpretieren wird.


Mehr dazu auf SRF 3 am Freitag, 4. Oktober, ab 11 Uhr.