Zurück
MagazinBetty Bossi Zeitung

Monatsrezept Nr. 12

Rhabarber-Charlotte mit Himbeersauce

Vor- und zubereiten: ca. 1¼ Std.

Kühl stellen: ca. 4½ Std.

Backen: ca. 12 Min.

Für eine Schüssel von ca. 1½ Litern

und ca. 21 cm Ø
Dessert für 8 Personen

Pro Portion (1/8): 410 kcal, F 16 g, Kh 61 g, E 9 g

 

Rezept herunterladen und drucken

 

½ dl   Wasser
1½ EL   Zucker
300 g   Rhabarber, in Würfeli
4 dl   Milch
220 g   Zucker
 frische Eier
 Vanillestängel, längs
 aufgeschnitten, Samen
 ausgekratzt
 Salz
7 Blatt   Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem
 Wasser eingelegt, abgetropft
2½ dl   Vollrahm
300 g   tiefgekühlte Himbeeren,
 aufgetaut
3 EL   Puderzucker
½ EL   Zitronensaft
 Eigelbe
50 g   Zucker
1 EL   heisses Wasser
 Eiweisse
1 Prise   Salz
2 EL   Zucker
1 Päckli   Vanillezucker
40 g   Mehl
20 g   Maizena
2 EL   Zucker

 

Creme und Himbeersauce

Bild 1: Himbeeren mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren.

Creme und Himbeersauce

1

Wasser, Zucker und Rhabarber in eine Pfanne geben, mischen, ca. 2 Min. köcheln. Pfanne von der Platte nehmen.

 

2

Milch und alle Zutaten bis und mit Salz mit dem Schwingbesen verrühren, unter Rühren bei mittlerer Hitze bis vors Kochen bringen. Pfanne sofort von der Platte nehmen, kurz weiterrühren. Gelatine unter die heisse Masse rühren, durch ein Sieb in eine Schüssel giessen. Eine Klarsichtfolie direkt auf die Creme legen, auskühlen, kühl stellen, bis die Creme am Rand leicht fest ist (ca. 30 Min.).

 

3

Creme glatt rühren, Rhabarber mit dem entstandenen Saft daruntermischen. Rahm steif schlagen, unter die Creme ziehen. Creme in die vorbereitete Schüssel füllen. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest werden lassen.

 

4

Himbeeren mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren (Bild 1), durch ein Sieb in eine Schüssel streichen, zugedeckt kühl stellen.

Löffelbiskuits

Bild 2: Masse in einen Spritzsack geben.

 

Bild 3: 7 cm lange Streifen auf Bleche spritzen.

Löffelbiskuits

5

Eigelbe, Zucker und Wasser mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 5 Min. schaumig rühren.

 

6

Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker und Vanillezucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Mehl und Maizena mischen, sieben, lagenweise mit dem Eischnee auf die Eigelbmasse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 12 mm Ø) geben (Bild 2), ca. 7 cm lange Streifen auf zwei mit Backpapier belegte Bleche spritzen (Bild 3), Zucker in ein Sieb geben, darüberstreuen.

 

7

Backen: ca. 12 Min. im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen (Heissluft). Herausnehmen, etwas abkühlen. Löffelbiskuits sorgfältig vom Backpapier lösen, auf einem Gitter auskühlen (siehe Hinweis).

 

8

Charlotte auf eine Platte stürzen, mit Löffelbiskuits verzieren. Wenig Himbeersauce auf die Charlotte giessen, restliche Sauce dazu servieren.

 

Hinweis: Sollten die Löffelbiskuits nach dem Auskühlen auf der Unterseite noch etwas feucht sein, Biskuits mit der Unterseite nach oben im auf 80 Grad vorgeheizten Ofen ca. 30 Min. trocknen. Dabei die Ofentür mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.

 

Tipp: Restliche Löffelbiskuits dazu servieren oder in einer Dose gut verschlossen aufbewahren. Haltbarkeit: ca. 2 Wochen.

 

Lässt sich vorbereiten: Charlotte und Löffelbiskuits ca. 1 Tag im Voraus zubereiten. Charlotte zugedeckt im Kühlschrank, Löffelbiskuits in einer Dose gut verschlossen aufbewahren.

 

Schneller: Ca. 22 gekaufte Löffelbiskuits verwenden.