Yuzu-Saft

Yuzu ist eine japanische Zitrusfrucht mit einem intensiven frischen Aroma, kräftigwie eine Limette und lieblich wie eine Mandarine. Wir haben mit ihrem Saft experimentiert - hier das Ergebnis!

Yuzu-Madeleines

Yuzu-Madeleines.

Yuzu-Madeleines

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Backen: ca. 20 Min.
Für ein Madeleine-Blech mit 12 Vertiefungen, gefettet, bemehlt
 

  100 g   Butter, weich
  100 g   Zucker
  1   Prise Salz
  2   frische Eier
  1 EL   Yuzu-Saft (siehe Hinweis)
  80 g   Mehl
  50 g   gemahlene geschälte Mandeln
  ¼ TL   Backpulver
  1-2 EL  Yuzu-Saft (siehe Hinweis)
  125 g   Frischkäse nature
  2 EL   Puderzucker
  1 EL   Yuzu-Saft (siehe Hinweis)

1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem andern darunterrühren, Yuzu-Saft darunterrühren.
2. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen, unter die Masse mischen. Teig mit einem Löffel in die vorbereitete Form füllen.
3. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, Madeleines aus dem Blech nehmen, mit Yuzu-Saft bestreichen, auf einem Gitter auskühlen.
4. Frischkäse, Puderzucker und Yuzu-Saft verrühren, dazu servieren. Hinweis: Yuzu-Saft ist in asiatischen Spezialitätenläden oder im Internet über http://shop. shinwazen.ch erhältlich.


  Stück: 184 kcal, F 12 g, Kh 16 g, E 3 g

 

Yuzu-Curd

Yuzu-Curd.

Yuzu-Curd

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Für 2 Gläser von je ca. 1½ dl
 

  1½ dl   Wasser
  ½ dl   Yuzu-Saft (siehe Hinweis)
  60 g   Zucker
  1½ EL   Maizena
  2   frische Eigelbe
  20 g   Butter
  1   Prise Salz

1. Wasser und alle restlichen Zutaten in einer Pfanne mit dem Schwingbesen verrühren, unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, Creme heiss durch ein kleines Sieb in die sauberen, vorgewärmten Gläser füllen, sofort verschliessen.

Tipps:
Yuzu-Curd mit 150 g Rahmquark verrühren, als Creme servieren.
Übrige Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen, 100 g Zucker darunterrühren, weiterschlagen bis der Eischnee glänzt. Curd in 4 ofenfeste Förmchen von je ca. 2 dl verteilen, Eischnee darauf verteilen, ca. 4 Min. in der Mitte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens überbacken.
Curd mit wenig Fleur der Sel verrühren, als Brotaufstrich servieren.
Curd auf blindgebackenen Mürbeteigboden verteilen, Früchte darauf verteilen, mit Schlagrahm servieren.

Haltbarkeit: kühl und dunkel ca. 1 Monat. Einmal geöffnet, das Glas im Kühlschrank aufbewahren, Curd rasch konsumieren.
Hinweis: Yuzu-Saft ist in asiatischen Spezialitätenläden oder im Internet über http://shop. shinwazen.ch erhältlich.


  Portion: 148 kcal, F 7 g, Kh 19 g, E 2 g