Gebackene Crevetten mit Orangen-Basilikum-Dip

Gebackene Crevetten mit Orangen-Basilikum-Dip

Crevetten im Teig knusprig frittieren und dazu selbstgemachten Dip reichen. Schneller geht es mit fertiger Sweet Chili Sauce.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Aufgehen lassen: ca. 30 Min.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • Vorbereiten: Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.

Orangen-Basilikum-Dip

  • 1.5 dl
    Orangensaft
  • 1 EL
    Maizena
  • 2 EL
    Weissweinessig
  • 1 EL
    Fischsauce
  • 1 EL
    Palm- oder Rohzucker
  • 1
    roter Chili, entkernt, fein gehackt
    alles gut verrühren, aufkochen, ca. 5 Min. köcheln, auskühlen
  • 1 EL
    Thai-Basilikum (Bai Kaphrao), fein geschnitten
    kurz vor dem Servieren daruntermischen

Teig

  • 125 g
    Weissmehl
  • 1 Prise
    Salz
    mischen
  • 0.25
    Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt
  • 1.5 dl
    Wasser
    verrühren, nach und nach unter Rühren mit dem Schwingbesen dazugiessen, glatt rühren. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. aufgehen lassen
  • 400 g
    geschälte rohe Crevettenschwänze
  • 1 EL
    Fischsauce
    mischen, ca. 15 Min. marinieren, trocken tupfen, unter den Teig mischen
  • Öl zum Frittieren
    Halbschwimmend backen: Den Brattopf ca. 3 cm hoch mit Öl füllen, heiss werden lassen, Hitze reduzieren. Crevettenschwänze portionenweise beidseitig je ca. 1 Min. hellbraun backen, auf Haushaltpapier abtropfen, warm stellen, dabei die Ofentür mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.
Nährwert pro Pro Person:
kcal
375
F
15g
Kh
33g
E
26g

Zusatzinformationen

  • Ergibt: Ca. 2 dl
  • Schneller: Statt Orangen-Basilikum-Dip Sweet Chili Sauce verwenden.
  • Sweet Chili Sauce
: Eine der populärsten Saucen der thailändischen Küche. Sie wird aus Chili, Palmzucker, Reisessig, Knoblauch und Gewürzen zu einer sirupartigen Konsistenz eingekocht und mit Fischsauce und Limettensaft verfeinert. Bei uns ist sie sehr beliebt als Dip-Sauce für Frittiertes wie Frühlingsrollen oder gebackene Crevetten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten