Aprikosen-Charlotte

Aprikosen-Charlotte

Aprikosen-Charlotte - ein köstliches Dessert, kann 1 bis 2 Tage vorher zubereitet werden

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Kühl stellen: ca. 5 Std.
4 Personen

Und so wirds gemacht:

  • Wasser, Zitronensaft und Zucker in einer weiten Pfanne aufkochen. Aprikosen zugeben, bei kleiner Hitze knapp weich köcheln, heiss pürieren. Gelatine sofort unter die heisse Masse rühren, alles in eine Schüssel giessen. Kühl stellen, bis die Masse am Rand leicht fest ist, glattrühren. Crème fraîche, Zitronenschale und Schlagrahm darunterziehen, in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen, zugedeckt ca. 5 Std. kühl stellen.

Zusatzinformationen

  • Form: für eine ovale Form von ca. 1 Liter
  • Vorbereiten: Die Form mit wenig Öl ausstreichen, mit Klarsichtfolie auskleiden, kühl stellen.
  • Servieren: Charlotte vorsichtig auf eine Platte stürzen, Klarsichtfolie sorgfältig entfernen. Oberfläche mit der Konfitüre bestreichen. Charlotte mit den Rouladenscheiben, den Aprikosenschnitzen und dem Schlagrahm garnieren.
  • Lässt sich vorbereiten: Charlotte 1–2 Tage im voraus zubereiten, in der Form zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren oder tiefkühlen (Haltbarkeit: 1 Monat, vor dem Servieren ca. 2 Std. antauen).
  • Variante mit Agar-Agar: Für die Aprikosenmasse Wasser, Zitronensaft, Zucker und 3 Teelöffel Agar-Agar (Biorex) in einer weiten Pfanne verrühren, Aprikosen zugeben. Unter Rühren aufkochen, unter ständigem Rühren ca. 5 Min. weiterköcheln, bis die Aprikosen weich sind. Noch heiss pürieren, abkühlen. Crème fraîche, Zitronenschale und Schlagrahm sofort unter das lauwarme Püree ziehen, in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen. Zugedeckt ca. 3 Std. kühl stellen.
  • Hinweis: Im Handel sind auch diverse andere Agar-Agar-Produkte erhältlich, deshalb auf der Packung unbedingt Mengenangaben beachten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten