Pfaffenhüetli

Pfaffenhüetli

Hut ab für diese Hüetli mit schmackhafter Himbeer- oder Aprikosenkonfitüre.

Vor- und zubereiten: ca. 90 Min.
Kühl stellen: ca. 3 Std.
Backen: ca. 10 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro 100 g:
kcal
389
F
18g
Kh
50g
E
6g

Und so wirds gemacht:

  • Butter in einer Schüssel weich rühren, Zucker, Salz, Ei und Eigelb beigeben, rühren, bis die Masse heller ist.
  • Zitronenschale und Mehl beigeben, zu einem Teig zusammenfügen, zugedeckt ca. 2 Std. kühl stellen.
  • Formen: Teig ca. 15 Min. vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen. Portionenweise zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel oder auf wenig Mehl ca. 2 mm dick auswallen, mit einem Spachtel lösen. Rondellen von ca. 6 cm Ø ausstechen, mit Eiweiss bestreichen. Konfitüre und Gelierzucker verrühren, wenig Konfitüre in die Mitte geben. Rondellen zu einem Dreispitz hochziehen, oben mit drei Fingern zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 1 Std. kühl stellen, mit Eigelb bestreichen.
  • Backen: 8–10 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Zusatzinformationen

  • Ergibt: Ca. 45 Stück
  • Lassen sich vorbereiten – Ungebacken:Teig tiefkühlen. Haltbarkeit: ca. 1 Monat. Auftauen: über Nacht im Kühlschrank oder 2–3 Std. auf einem Gitter bei Raumtemperatur.
  • – Gebacken: Guetzli 1–2 Wochen im Voraus backen, in einer Dose gut verschlossen kühl und trocken aufbewahren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten