Älplermagronen mit Apfelschnitzen

Älplermagronen mit Apfelschnitzen

Das alte Schweizer Gericht ist heute noch ein Renner. Älplermagronen mit Apfelschnitzen.

4 Personen
vegetarisch

Älplermagronen

  • Salzwasser
  • 500 g
    fest kochende Kartoffeln z. B. Sirtema, Urgenta, in nicht zu grossen Würfeln
    in weiter Pfanne zusammen aufkochen
  • 200 g
    Hörnli
    beigeben, alles weich kochen, abtropfen
  • 200 g
    rezenter Bergkäse oder Appenzeller, gerieben
  • abgetropfte Hörnli und Kartoffeln
    alles lagenweise in vorgewärmte ofenfeste Form geben, mit Käse abschliessen
  • Warm stellen: 
    im auf 120 Grad vorgeheizten Ofen, so dass der Käse schmilzt.

Sauce

  • 2 EL
    Butter oder Margarine
    in einer Pfanne warm werden lassen
  • 2
    Zwiebeln, in Streifen
  • 1
    Knoblauchzehe, gehackt
    hellbraun rösten, über die Magronen verteilen
  • 3 EL
    Rahm
  • 3 EL
    Milch
  • nach Bedarf
    Salz
    zusammen in derselben Pfanne aufkochen und über die Magronen giessen

Apfelschnitze

  • 0.5 EL
    Butter oder Margarine
    in weiter Pfanne warm werden lassen
  • 750 g
    fest kochende Äpfel, z. B. Cox Orange, Glockenäpfel, in Schnitzen
    andämpfen
  • 1.5 dl
    Apfelwein
  • 1
    Zimtstange, halbiert
  • ca. 1 EL
    Zucker, je nach Apfelsorte
    alles beigeben, zugedeckt weich köcheln, Deckel entfernen, Saft leicht einköcheln

Zusatzinformationen

  • Servieren: Älplermagronen unbedingt heiss, mit warmem Kompott (oder Salat) servieren.
  • Lässt sich vorbereiten: frisch zubereitet sind die Älplermagronen am besten. Apfelschnitze am Vortag zubereiten, auskühlen. Zugedeckt kühl stellen. Langsam heiss werden lassen.
  • Getränkevorschlag: Kaffee, Tee, Apfelsaft, Bier.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten