Gestürzter Feigencake

Gestürzter Feigencake

Wir sind nicht zu feige zu behaupten, dass dieser Cake ein Traum ist. Caramelisierter Zucker, Zimt und Feigen im Rührteig.
 
ca. 25Min.ca. 25Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

60 g Zucker
20 g Butter, in Stücken
5 Feigen, halbiert
150 g Butter, weich
150 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
200 g Doppelrahm-Frischkäse (Philadelphia)
280 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Feige, in Vierteln
Und so wirds gemacht:
1. Cakeform mit Backpapier auslegen, dabei Papier nicht einschneiden, sondern nur falten. Zucker in der Form verteilen.
2. Caramelisieren: ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen, Hitze auf 180 Grad reduzieren.
3. Butter auf dem Caramel verteilen, Feigen mit der Schnittfläche nach unten darauflegen.
4. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Frischkäse darunterrühren.
5. Mehl, Backpulver und Zimt mischen, unter die Masse mischen. Teig auf den Feigen verteilen. Feigenviertel darauflegen, leicht andrücken.
6. Backen: ca. 70 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake herausnehmen, etwas abkühlen, sorgfältig auf eine Platte stürzen, lauwarm servieren.
Form: 
Für eine Cakeform von ca. 30 cm
Tipp: 
Der Cake schmeckt frisch am besten.
Dazu passt: 
Flaumig geschlagener Rahm.

Service

Nährwert pro Stück (1/16):
  • 256 kcal
  • 13 g
  • Kh 30 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept