O Tannenbaum: Der Bauch singt mit

Erinnern Sie sich auch gerne an die Weihnachtsfeste Ihrer Kindheit? Da war das angespannte Warten auf das Christkind, die freudige Erlösung, wenn man endlich den Christbaum mit den brennenden Kerzen und den Geschenken darunter sehen durfte. Und man sang vielleicht sogar «O Tannenbaum». Wir stimmen Sie mit klassischen Weihnachtsliedern und den passenden Rezepten auf eine zauberhafte Adventszeit ein.

O Tannenbaum

O Tannenbaum
Süsse Antidepressiva.

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.


Wenn uns die dunkle Jahreszeit wieder einmal aufs Gemüt schlägt, erinnert uns der grüne Tannenbaum daran, dass wieder hellere Zeiten kommen. Seltsamerweise erweisen sich braune Schokoladetännchen als ähnlich wirksame Antidepressiva.

O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied

O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
1. Tannenwald aus Mini-Cornets
Grün auch im Winter: Die hübsch verzierten Tannenbäumchen aus Cornets im Kleinformat. Rezept: Tannenwald
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
2. Schoggi-Tannenbäumli
Sie passen wunderbar zu einem Dessert oder zum Kaffee. Rezept: Schoggi-Tannenbäumli
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
3. Mailänderli-Tannen
Die Tännli lassen sich mit Puderzuckerglasur, gehackten kandierten Früchten, Silberkügeli und Dekor-Zucker hübsch verzieren. Rezept: Mailänderli-Tannen
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
4. Lebkuchenhaus im Tannenwald
Einfach bezaubernd: Dieses Lebkuchenhäuschen im tief verschneiten Tannenwald. Rezept: Leuchtendes Blitz-Lebkuchenhaus
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
5. Spitzbuben-Christbäumchen
An diesen Christbäumchen hängen die Kugeln bereits dran. Rezept: Weihnachtsbäumchen
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
6. Tannenwald aus Hefeteig
Ein Backspass für die ganze Familie! Statt Grittibänzen gibt es einen Tannenwald. Rezept: Tannenwald
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
7. Schoggi-Tännli
Ein blitzschneller und origineller Schmuck für Torten und Desserts! Geschmolzene dunkle Schokolade auf ein Backpapier zu Tännli spritzen, kühl stellen.
O Tannenbaum: Die Rezepte zum Lied
8. Caramel- Tännli
Mit je 1 Teelöffel Caramel einen ca. 6 cm langen Strich auf ein Backpapier streichen, mit dem Teelöffel beidseitig Äste herausziehen.

Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald

Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
1. Backform «Cornetino»
Samichläuse im Tannenwald: Perfekt als Tischdeko.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
2. Tannenbäumli-Form
Bezaubernde essbare Verzierung für Tisch, Teller und Speisen.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
3. Profi-Ausstecher «Christmas»
Bis zu 5 Guetzli in einem Zuge ausstechen und einen ganzen Tannenwald backen.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
4. Ausstecher-Set Lebkuchenhäuschen
Allerliebste Lebkuchenhäuschen und -tännchen als Tischdekoration oder als Christbaumanhänger.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
5. Ausstecher «Samichlaus und Schneeflocke»
Für den Samichlaus, der aus dem tief verschneiten Tannenwald kommt.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
6. Ausstecher «Weihnachten klassisch»
3 liebevoll gestaltete, klassische Weihnachts-Sujets: Christbaum, Schneeflocke und Grittibänz.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
7. Backform Tannenbäumli
Für süsses und pikantes Gebäck aus Rührteig, aber auch für festliche Vorspeisen und Desserts.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
8. Essbare Tannenbäumli
Vor lauter Tannenbäumli den Wald nicht mehr sehen: Zum Veredeln von süssen und pikanten Speisen.
Ausstecher, Backformen und Dekorationen für den Tannenwald
9. Essbarer Schneeglitzer
Für einen verschneiten Tannenwald.

Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee
Verschneiter Tannenwald mit Samichlaushäuschen.

Leise rieselt der Schnee,
still und starr liegt der See
weihnachtlich glänzet der Wald:
Freue dich, Christkind kommt bald!


In eine märchenhafte Stimmung versetzt uns der Tannenwald, wenn er tief verschneit ist. Wir träumen alle Jahre wieder von einer weissen Weihnacht!

Kling, Glöckchen, klingelingeling

Kling, Glöckchen, klingelingeling
Samichlaus und Esel aus dem tiefen, tiefen Wald.

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Mädchen hört und Bübchen,
macht mir auf das Stübchen,
bring’ euch milde Gaben,
sollt' euch dran erlaben.


Der Samichlaus wartet nicht gerne lange draussen in der Kälte. Schliesslich kommt er von weit her, sein Häuschen steht im tiefen, tiefen Wald. Man stellt es sich gerne so vor wie ein Lebkuchenhäuschen. Oder ist das eher ein Hexenhäuschen? Sicher ist, dass in so einem Märchenwald allerlei Gefahren lauern ...

Süsser die Glocken nie klingen

Süsser die Glocken nie klingen
Süsser Glockenklang.

Süsser die Glocken nie klingen
als zu der Weihnachtszeit:
S'ist als ob Engelein singen
wieder von Frieden und Freud'.


Da ist man dann schon erleichtert, wenn ein Glöcklein erklingt und es nur der Samichlaus mit seinem Esel ist, der durch den finsteren Wald stapft. Oder wenn man sich in der sicheren Stube weiss und die Glöcklein am Christbaum im warmen Kerzenschein sanft bimmeln.

O du fröhliche

O du fröhliche
Süsser Engelchor.

O du fröhliche, o du selige,
gnadenbringende Weihnachtszeit!
Himmlische Heere
jauchzen dir Ehre:
Freue, freue dich, o Christenheit!


Das dezente Glockengebimmel geht jetzt über in ein tosendes Finale. Der von Posaunen begleitete, vielstimmige Engelschor kommt definitiv nicht aus dem tiefen, tiefen Wald, sondern vom Himmel hoch.

Haben Sie selber Lust bekommen, das eine oder andere Weihnachtslied anzustimmen? Die vollständigen Texte und die Noten finden Sie im Internet, zum Beispiel auf der Seite weihnachten.tagesspiegel.de. Oder hören Sie ganz einfach bei YouTube rein.

Text: Daniela Rinderknecht
7. November 2016



<
>