APFELKÜCHLEIN

26.9.2018

Der Backteig ist nicht nur für Fischknusperli beliebt. Auch Früchte wie Äpfel, Birnen, Bananen oder Ananas, können in dem luftigen Teig ausgebacken werden, wie beispielsweise die beliebten Öpfelchüechli. Und wenn die frittierten Früchte in Zimt-Zucker gewendet und mit Vanilleglace serviert werden, ist das Herbstdessert perfekt.

Logo A point

Die Sendung «À point» vermittelt Wissenswertes rund
um die Themen Küche, Kochen und Backen.

Jeden Montag bis Freitag um 11:40 Uhr auf Radio SRF 1. Die Kochredaktorin Maja Brunner stellt jeden Freitag schmackhafte Rezeptideen inklusive Tipps für die beste Zubereitung vor - Mittwochs mit den Betty Bossi Backexpertinnen. #srf1backliebe

Sendung verpasst

APFELKÜCHLEIN

  • Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Apfelschorle und Eigelb verrühren, nach und nach unter Rühren mit dem Schwingbesen dazugiessen, glatt rühren. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. quellen lassen.
  • Apfelsaft, Zitronensaft und Zucker in einer Schüssel verrühren. Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden, sofort in die Schüssel geben, mischen, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. ziehen lassen.
  • Kurz vor dem Frittieren Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, sorgfältig mit dem Gummischaber unter den Teig ziehen. Zucker und Tonkabohne in einem tiefen Teller mischen.
  • Frittieren: Ofen auf 60 Grad vorheizen. Einen Brattopf bis zu 1∕3 Höhe mit Öl füllen, auf ca. 175 Grad erhitzen. Die Apfelringe trocken tupfen, einzeln durch den Teig ziehen, abtropfen. Ringe portionenweise bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 2 Min. goldbraun backen. Chüechli herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen, im Tonkazucker wenden, im leicht geöffneten Ofen warm stellen.
  • Tipp: Statt Tonkabohne Zimt verwenden.
  • Dazu passt: Süssmostcreme oder Vanillesauce.

Rezeptsammlung

Rezeptsammlung
  • Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier ist Rezeptredaktorin bei Betty Bossi. Sie schreibt unter anderem Rezepte für Kochbücher, für das Betty Bossi Mix Magazin und den Back-Newsletter und ist regelmässig am Mittwoch in der Sendung «À point» zu Gast. Nebst mit Kochen, Backen und gutem Essen, verbringt sie ihre Freizeit auch gerne mal lesend mit einem spannenden Buch, tanzend im Ausgang, schwitzend im Fitnesscenter oder theatralisch beim Laienschauspiel.

  • Katharina Rippstein

    Katharina Rippstein

    Als Rezeptredaktorin für die Betty Bossi Zeitung und weitere Projekte ist Katharina Rippstein immer auf dem neusten Stand, was die Trends in der Küche angehen. Die ausgebildete Köchin und Konditorin/Confiseurin hatte schon als Kind eine Leidenschaft fürs Backen, und gibt diese nun auch in der Sendung «À point» weiter. Wenn sie nicht gerade backt oder Freunde bekocht, entdeckt sie die Welt. Lieblingsstädte: Rotterdam, Basel und München.

  • Teaser Claudia Boutellier

  • Teaser Katharina Rippstein

Maja Brunner

Kochredaktorin À point
Maja Brunner hat ursprünglich nicht Köchin gelernt. Sie hat Geschichte und Deutsch studiert.
Danach arbeitete sie bei Radio SRF 1 als Redaktorin und Produzentin. Heute beschäftigt sie sich vor allem leidenschaftlich mit Food-Themen – unter anderem in der Radiosendung À point.
Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

Online Kochplattform von Radio SRF 1
Lieblings Koch- und Backrezepte von unseren HörerInnen, Hintergrundgeschichten rund um die Küche, Küchentricks und alles was das Feinschmeckerherz begehrt stellt ihnen Maja Brunner persönlich auf der Online Kochplattform von Radio SRF 1 vor.

Sendung 26. September 2018