PANETTONE

16.1.2019

In der Backstube gibt es einige Gebäcke, an die sich nicht jedermann traut. An einen Panettone oder Christstollen beispielsweise. Es wird gesagt, sie seien aufwändig oder wollen einfach nicht gelingen. Da der Panettone aber nicht nur zu Weihnachten unglaublich gut schmeckt, backen wir bis der perfekte Panettone gebacken ist.

Logo A point

Die Sendung «À point» vermittelt Wissenswertes rund
um die Themen Küche, Kochen und Backen.

Jeden Montag bis Freitag um 11:40 Uhr auf Radio SRF 1. Die Kochredaktorin Maja Brunner stellt jeden Freitag schmackhafte Rezeptideen inklusive Tipps für die beste Zubereitung vor - Mittwochs mit den Betty Bossi Backexpertinnen. #srf1backliebe

Sendung verpasst

PANETTONE

  • Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken.
  • Vorteig: Hefe, Zucker, Milch in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren, mit wenig Mehl bestreuen. Stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Min.)
  • alles bis und mit den Eiern beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufgehen lassen
  • Sultaninen, Orangeat- und Zitronatwürfeli unter den Teig mischen, zu einer Kugel formen, in den vorbereiteten Ring geben, nochmals ca. 3 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen (siehe unten)
  • Panettone mit dem Butter bestreichen
  • Puderzucker, Mehl und Vanillezucker mischen, zum Bestäuben
  • Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 160 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, Ring entfernen, auf einem Gitter auskühlen. Kurz vor dem Servieren bestäuben.
  • Haltbarkeit: der Panettone schmeckt frisch am besten.


PANDORO

  • Teig mit ½ Fläschchen Bittermandel-Aroma, aber ohne Sultaninen und kandierte Früchte, zubereiten. In eine Brioche-Form von ca. 24 cm Ø , gefettet, geben, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 5 Std. aufgehen lassen (siehe unten). Backen wie Panettone.
  • Panettone-Ring herstellen: aus dünnem Karton einen Streifen (ca. 11◊55 cm) ausschneiden, in Alufolie einpacken, zu einem Ring (ca. 16 cm Ø ) schliessen, mit Büroklammern fixieren, Innenseite fetten, auf ein rundes Backblech stellen.
  • Aufgehen lassen von schweren Hefeteigen: um das lange Aufgehen zu verkürzen, Teig mit der Schüssel und evtl. später in der Form zugedeckt in handwarmes Wasser stellen, dabei das Wasser während des Aufgehens immer wieder erneuern.




Rezeptsammlung

Rezeptsammlung
  • Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier ist Rezeptredaktorin bei Betty Bossi. Sie schreibt unter anderem Rezepte für Kochbücher, für das Betty Bossi Mix Magazin und den Back-Newsletter und ist regelmässig am Mittwoch in der Sendung «À point» zu Gast. Nebst mit Kochen, Backen und gutem Essen, verbringt sie ihre Freizeit auch gerne mal lesend mit einem spannenden Buch, tanzend im Ausgang, schwitzend im Fitnesscenter oder theatralisch beim Laienschauspiel.

  • Katharina Rippstein

    Katharina Rippstein

    Als Rezeptredaktorin für die Betty Bossi Zeitung und weitere Projekte ist Katharina Rippstein immer auf dem neusten Stand, was die Trends in der Küche angehen. Die ausgebildete Köchin und Konditorin/Confiseurin hatte schon als Kind eine Leidenschaft fürs Backen, und gibt diese nun auch in der Sendung «À point» weiter. Wenn sie nicht gerade backt oder Freunde bekocht, entdeckt sie die Welt. Lieblingsstädte: Rotterdam, Basel und München.

  • Teaser Claudia Boutellier

  • Teaser Katharina Rippstein

Maja Brunner

Kochredaktorin À point
Maja Brunner hat ursprünglich nicht Köchin gelernt. Sie hat Geschichte und Deutsch studiert.
Danach arbeitete sie bei Radio SRF 1 als Redaktorin und Produzentin. Heute beschäftigt sie sich vor allem leidenschaftlich mit Food-Themen – unter anderem in der Radiosendung À point.
Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

Online Kochplattform von Radio SRF 1
Lieblings Koch- und Backrezepte von unseren HörerInnen, Hintergrundgeschichten rund um die Küche, Küchentricks und alles was das Feinschmeckerherz begehrt stellt ihnen Maja Brunner persönlich auf der Online Kochplattform von Radio SRF 1 vor.

Sendung 16. Januar 2019