PIKANTES OSTER-OFENKÜCHLEIN

17.04.2019

Ofenküchlein kennt man hauptsächlich in süsser Form, meist mit Schlagrahm, Mousse oder Creme gefüllt. Doch auch in der Salzigen Variante machen die Küchlein eine gute Figur.

Logo A point

Die Sendung «À point» vermittelt Wissenswertes rund
um die Themen Küche, Kochen und Backen.

Jeden Montag bis Freitag um 11:40 Uhr auf Radio SRF 1. Die Kochredaktorin Maja Brunner stellt jeden Freitag schmackhafte Rezeptideen inklusive Tipps für die beste Zubereitung vor - Mittwochs mit den Betty Bossi Backexpertinnen. #srf1backliebe

Sendung verpasst

PIKANTES OSTER-OFENKÜCHLEIN

  • Brühteig: Milch und Wasser mit Butter und Salz aufkochen, Hitze reduzieren. Mehl auf einmal beigeben, mit einer Kelle ca. 1 ½ Min. rühren, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst. Pfanne von der Platte nehmen.
  • Eier nach und nach darunterrühren, der Teig soll weich sein, aber nicht zerfliessen. Teig in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 14 mm Ø) geben, 9 Häufchen wie Tropfen von je ca. 4 cm Ø mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen, mit dem restlichen Ei bestreichen.
  • Backen/Trocknen: ca. 40 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Ofen nie öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen ca. 15 Min. trocknen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, quer halbieren
  • Eier schälen, Eiweiss vom Eigelb trennen, beides durch ein Sieb in je eine Schüssel streichen.
  • 2 EL Mayonnaise, Rohschinkenwürfeli und Curry zum Eigelb geben, gut mischen. Restliche Mayonnaise, Schnittlauch, Salz und Cayennepfeffer zum Eiweiss geben, mischen
  • Eimassen in je einen Spritzsack mit gezackter Tülle (ca. 10 mm Ø) geben. Abwechslungsweise auf die Bödeli spritzen, mit wenig Portulak garnieren, Deckel daraufsetzen.
  • Tipps::
    - Den Brandteig nicht mit einer Plastik-, sondern mit einer Holzkelle rühren! Holz ist stabiler, und der Teig haftet besser an der Oberfläche.
    - Je nach Ofen, kann die Backzeit etwas variieren. Beobachten Sie die Ofenküchlein ab 30 Min. Backzeit regelmässig
  • Variante Küken: Teig in einen Spritzsack mit gezackter Tülle (ca. 16mm Ø) geben. Eine glatte Tülle (ca. 9mm Ø) vor die gezackte halten. Für die Köpfchen 16 Kugeln auf ein Backpapier spritzen. Für die Augen Kürbiskerne und für die Schnäbel Mandelstifte hineinstecken. Backpapier auf einen Blechrücken ziehen. Glatte Tülle entfernen. Für die Körper aus der restlichen Masse 16 ca. 5 cm lange Häufchen auf ein zweites Backpapier spritzen.
  • Backen (Variante Küken): Köpfchen ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens, herausnehmen. Backpapier mit den Köpfchen auf ein Gitter ziehen, Köpfchen auskühlen. Backpapier mit den Körpern auf den gleichen Blechrücken ziehen, ca. 30 Min. backen. Ofen nie öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten Ofen ca. 30 Min. trocknen, herausnehmen, Körper auskühlen.





Rezeptsammlung

Rezeptsammlung
  • Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier

    Claudia Boutellier ist Rezeptredaktorin bei Betty Bossi. Sie schreibt unter anderem Rezepte für Kochbücher, für das Betty Bossi Mix Magazin und den Back-Newsletter und ist regelmässig am Mittwoch in der Sendung «À point» zu Gast. Nebst mit Kochen, Backen und gutem Essen, verbringt sie ihre Freizeit auch gerne mal lesend mit einem spannenden Buch, tanzend im Ausgang, schwitzend im Fitnesscenter oder theatralisch beim Laienschauspiel.

  • Katharina Rippstein

    Bettina Bernhardsgrütter

    Kundenfragen rund ums Backen kennt Bettina Bernhardsgrütter viele. Deshalb sind die praktischen Tipps & Tricks von ihr sehr beliebt. Seit vielen Jahren berät sie Betty Bossi KundInnen am Telefon oder über die digitalen Kanäle. Ihre Gäste bewirtet sie gerne zuhause im Appenzellerland mit selber Gebackenem. Oft ist Bettina auch mit dem Velo oder den Wanderschuhen in der Natur unterwegs. Schlangenbrot oder eine Gerstensuppe am offenen Feuer schmeckt draussen einfach noch besser.

  • Teaser Claudia Boutellier

  • Teaser Katharina Rippstein

Maja Brunner

Kochredaktorin À point
Maja Brunner hat ursprünglich nicht Köchin gelernt. Sie hat Geschichte und Deutsch studiert.
Danach arbeitete sie bei Radio SRF 1 als Redaktorin und Produzentin. Heute beschäftigt sie sich vor allem leidenschaftlich mit Food-Themen – unter anderem in der Radiosendung À point.
Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

Online Kochplattform von Radio SRF 1
Lieblings Koch- und Backrezepte von unseren HörerInnen, Hintergrundgeschichten rund um die Küche, Küchentricks und alles was das Feinschmeckerherz begehrt stellt ihnen Maja Brunner persönlich auf der Online Kochplattform von Radio SRF 1 vor.

Sendung 17. April 2019