Zurück
MagazinDossiersPanini - heiss geliebte Sandwiches

Panini - heiss geliebte Sandwiches

Die Engländer haben das Sandwich zwar erfunden, aber perfektioniert haben es die Italiener. Denn sie legen die fantasievoll gefüllten Sandwiches noch kurze Zeit in einen Grill. So wird das Brot schön knusprig, der Käse schmilzt, und die Aromen der Füllung kommen warm erst richtig zur Geltung. Ab sofort muss man nicht mehr nach Italien reisen, um ein herrliches Panino zu geniessen.

Panino caldo - Feriengefühl pur

Panino caldo - ganz klassisch mit Rohschinken und Mozzarella.

Panino caldo - Feriengefühl pur

Nach dem Bummel über den Mercato in eine kleine, typisch italienische Bar einkehren, an der Chromstahltheke ein Glas Wein und ein Panino caldo, ein «warmes Brötchen», bestellen und bei der Auswahl der Füllung sich fast nicht entscheiden können. Beim Warten, bis das Sandwich im Grill heiss und knusprig wird, sich etwas in der Bar umschauen, den lebhaften Gesprächen zuhören, endlich ins Panino beissen, dann ist das Feriengefühl perfekt. Mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein. Die Italiener sind eben wahre Meister darin, aus einfachen Dingen königliche Genüsse zu zaubern.

Klassiche Füllungen sind grilliertes Gemüse, Mozzarella mit Rohschinken, Tomaten und Mozzarella, Schinken und Fontina. Natürlich gibt es auch innovative Baristi, die ihre Brötchen mit regionalen und saisonalen Spezialitäten belegen.

Panini-Grill

Panini-Grill

Immer grillfrische Panini!

CHF 49.90
Preis für Nicht-Abonnent/innen: CHF 59.90
Mehr
Anzahl

Bilder aus dem Rezeptbüchlein zum Panini-Grill

Rohschinken-Panini Rohschinken-Panini
Wurst-Käse-Panini Wurst-Käse-Panini
Griechische Panini Griechische Panini
Hütten-Panini Hütten-Panini
Mariniertes Gemüse Mariniertes Gemüse
Brombeerwaffeln Brombeerwaffeln
Tramezzini - eine Spezialität Venedigs

Venezianische Verführung: die Tramezzini.

Tramezzini - eine Spezialität Venedigs

In Venedig geniesst man Tramezzini, dreieckige Toastbrot-Sandwiches, dick gefüllt mit Spinat, Ei, Tomaten und Mozzarella, kaltem Braten und vielen anderen Dingen mehr, immer aber angemacht mit reichlich Mayonnaise. Fast in jeder Bar findet man eine herrliche Auswahl dieser kleinen, verführerischen Häppchen. Tramezzini werden im Gegensatz zu den Panini nicht erwärmt. Dafür fast immer von einem Ombra (einem Schatten) begleitet, das heisst einem Glas Weisswein. Nicht selten sieht man schon morgens um zehn eine distinguierte Lady am Bartresen diese feine Kombination bestellen.

Rezept: Tramezzini

Croque Monsieur und Submarines

Croque Monsieur XL, einfach und klassisch, wie in Paris.

Croque Monsieur und Submarines

Auch die Franzosen haben ihr heisses Sandwich, den Croque Monsieur, gefüllt mit Schinken und Käse. Bei Croque Madame kommt noch ein Spiegelei als Extra auf den heissen Toast. Diese Klassiker sind allgegenwärtig in Frankreich, so vielfältige Varianten wie in Italien sucht man aber vergebens, die Grande Nation geniesst ihre Croques sehr klassisch. In den USA dagegeben machen ganze Sandwich-Ketten den Kunden die Wahl zur Qual: Dutzende Beläge, Saucen und Toppings stehen zur Auswahl, und bis ein solches Submarine (kurz meist nur Sub genannt) nach Wunsch zusammengestellt und belegt ist, dauert es zuweilen recht lange.

Rezept: Croque Monsieur XL

Panini mal schweizerisch: Fuuschtbrot, Iiklemmts, Chnoblibrot

Faustbrot-Panino, des Schweizers Liebling.

Panini mal schweizerisch: Fuuschtbrot, Iiklemmts, Chnoblibrot

Natürlich gibt es auch bei uns eine Sandwich-Tradition. Mal heissen sie Faustbrot, mal Eingeklemmtes. Gefüllt werden Ruch- oder Bauernbrotscheiben mit Käse, Wurst, Rauchfleisch oder Trockenfleisch, garniert mit einem Essiggürkchen: einfach, währschaft, gut. Seit einigen Jahren sind auch bei uns Hot Sandwiches sehr beliebt, vor allem im Winter auf den Skipisten. Meist ist die Auswahl da aber eher bescheiden. Höchste Zeit also, seine eigenen Lieblingskreationen zuzubereiten. Das gelingt mit dem Panini-Grill im Nu. Auch das geliebte Faustbrot lässt sich so einfach in ein Schweizer Panino verwandeln.

Und nicht zu vergessen das beliebte Chnoblibrot, auch es zählt zu den gerösteten Broten. Ob an der Chilbi, an Jahrmärkten und bei Grillfesten, das aromatische Chnoblibrot ist äusserst beliebt. Die klassische Version - nur Butter und Knoblauch - wird gern auch variiert mit aromatischen Kräutern wie Thymian oder Rosmarin.

Rezepte:


Text: Gabi Seidl

7. Januar 2013

Service für Sie
SuggestionBar_Rezept_Label Rezept
SuggestionBar_SpezialTip_Label Spezieller Tipp