Vorteile des Grillierens mit Gas

Vorteile des Grillierens mit Gas

Im Zentrum jeder gelungenen Grillparty steht die Wahl des richtigen Grills. Gas-, Holzkohle- oder doch lieber Elektrogrill? Die Geschmäcker sind bekanntlich – und zum Glück – verschieden. Die Vorteile des Gasgrills liegen auf der Hand: Der Grill ist schnell aufgeheizt, die Temperatur lässt sich genau regulieren und der Grill lässt sich einfach reinigen. Neu finden Sie im Betty Bossi Online-Shop ein Angebot von 8 hochwertigen Gasgrills von BURNHARD. Da ist vom Amateur bis zur Profi-Grillermeisterin sicher für jeden Grilltyp etwas dabei.

Mit Gas grillieren ist gar nicht schwer

Grill immer schön sauber halten!
Der Gasgrill sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden, damit Schimmel und Rost vermieden werden können.

Gasgrill richtig einbrennen
Vor der ersten Verwendung sollte ein neuer Gasgrill einmal richtig eingebrannt werden, damit Öle und Produktionsrückstände gänzlich elimiert werden. Dafür den Brenner auf volle Hitze einstellen, Deckel schliessen und bei voller Leistung ungefährt 40 Minuten laufen lassen.

Achtung, fertig, los!
Grillieren mit Gas geht wunderbar schnell, da der Grill nicht zuerst angefeuert werden muss. Grill anschmeissen und schon kann losgelegt werden. Bei den hochwertigen BURNHARD Grills kann dank den verschiedenen Brennern auch das direkte und indirekte Grillieren voll ausgekostet werden.

Typischer Grillgeschmack
O ja, den typischen Grillgeschmack gibt es auch beim Grillieren mit Gas. Dies liegt daran, dass die reine Hitze, egal ob durch Glut oder Flamme erzeugt, keinerlei Geruch oder Geschmack hat. Die Grillaromen entstehen vor allem, indem sich Fett mit der Marinade und dem Saft von Fleisch oder auch von Gemüse mischt. Wenn diese Säfte in die Glut tropfen und der Rauch ins Feuer steigt, entsteht das Raucharoma. Die BURNHARD Grills sind mit Brennerabdeckungen aus Edelstahl ausgerüstet. Alles, was im Betrieb darauf tropft, verbrennt und steigt hoch zum Grillgut. Das hat den gleichen Effekt.