Ernährungsmythen

Ernährungsmythen

Glühwein wärmt

Wer beim Schlendern durch den Weihnachtsmarkt fröstelt, bekommt schnell zu hören: «Komm lass uns einen Glühwein trinken, der wärmt dich auf.» Das stimmt auch, allerdings nur gefühlt. Denn in Wahrheit weitet der Alkohol im Glühwein die Gefässe in den äusseren Körperregionen und sorgt so für eine bessere Durchblutung der Haut. Vorübergehend entsteht so ein Gefühl der Wärme, doch der Schein trügt. Schon bald passiert nämlich das Gegenteil. Wenn es kalt ist, verengen sich nämlich die Gefässe, um die Wärme im Körper zu halten. Da der Alkohol die Gefässe aber ausdehnt, kann der Körper die Temperatur nicht mehr optimal regulieren und kühlt erst recht ab.