Apfelmus selber machen: Die 11 besten Tipps

Apfelmus selber machen: Die 11 besten Tipps

Viele Schweizer Traditionsgerichte würden ohne Apfelmus nur halb so gut schmecken: Älplermagronen, Omeletten, Käse-Hörnli, Rösti oder Spätzli. Und noch viel besser mundet natürlich selbstgemachtes Apfelmus. Unsere 11 besten Tipps sowie die Rezepte für die feinsten Schweizer Klassiker mit Apfelmus.

Was ist besser: Passevite oder Pürierstab?

Die Äpfel werden normalerweise in der Pfanne weich gekocht und anschliessend püriert oder durchs Passevite getrieben.

  • Passevite
    Gegenüber dem Pürierstab oder dem Mixer hat das Passevite den Vorteil, dass die Äpfel vorher weder geschält noch entkernt und bloss in Stücke geschnitten werden müssen. Sie sind also im Nu gerüstet. Dafür braucht es zusätzlich zur Pfanne noch eine Schüssel.
  • Pürierstab oder Mixer
    Wenn man die Äpfel pürieren will, muss man sie vorher schälen, das Kerngehäuse ausstechen und in Stücke schneiden. Dafür können sie nach dem Kochen direkt in der Pfanne püriert werden.

Wie bereite ich Apfelmus im Ofen oder im Dampfkochtopf zu?

Wie bereite ich Apfelmus im Steamer oder mit dem Sous-Vide-Garer zu?

Apfelmus für den Vorrat: Einfrieren oder heiss einfüllen?

Mit welchen Zutaten kann ich das Apfelmus verfeinern?

Apfelschnitze oder Apfelmus: Was passt besser?

Ob Apfelschnitze oder Apfelmus besser zu den Älplermagronen oder den Chäshörnli passen, muss jeder für sich selber entscheiden. Meist sind die persönlichen Vorlieben davon geprägt, was es jeweils am Familientisch gegeben hat oder in welcher Gegend der Schweiz man aufgewachsen ist.

Zu was passt Apfelmus?

Apfelmus passt sowohl zu süssen als auch zu pikanten Gerichten und harmoniert wunderbar mit Fleisch, Würsten, Käse und Zwiebeln.

  • Apfelmus zu süssen Gerichten
    Fotzelschnitten, French Toasts, Milchreis, Omeletten,Türggaribel (Maisgericht aus dem Rheintal).
  • Apfelmus zu pikanten Gerichten
    Älplermagronen, Blut- und Leberwürste, Ghackets (Hackfleisch) mit Hörnli, Chäshörnli (Käsehörnli), Maluns (Bünder Kartoffelribel), Rösti, Siedfleisch (Tafelspitz), Spätzli und Knöpfli.

Rezepte: Schweizer Klassiker mit Apfelmus

Spätzli-Blitz Maxi, 1,3 l

CHF 34.95 41.95 ohne AboLieferung verzögert
Zum Produkt >

Apfelmus zum Dessert?

Apfelmus mit Meringues-Schalen oder Vermicelles und evtl. etwas Schlagrahm ist ein feines Dessert, das im Nu gemacht ist. Hier zwei weitere kreative Ideen:

Wo finde ich noch mehr Apfelrezepte?

Noch mehr Rezepte mit Äpfeln finden Sie in unseren aktuellen Rezeptsammlungen:

  • Apfelrezepte
    Die Apfelsaison ist eröffnet. Welches Apfelrezept schmeckt Ihnen am besten?
  • Apfelkuchen-Rezepte
    Möchten Sie einen Apfelkuchen backen? Bei Betty Bossi finden Sie viele Rezepte für feine Kuchen, Torten und Cakes mit Apfel.

Äpfel entkernen, ohne dass sie brechen: Wie geht das?

Es ist ärgerlich, wenn die Apfelschnitze beim Herausschneiden des Kerngehäuses brechen. Mit diesen zwei Tricks erhalten Sie schöne Apfelhälften und -viertel:

Lust auf noch mehr Schweizer Hits mit Äpfeln?

Dann interessieren Sie vielleicht auch diese Beiträge:

  • Älplermagronen
    Älplermagronen mit Apfelmus sind so typisch schweizerisch wie die Löcher im Emmentaler. Längst hat das währschafte und doch spezielle Gericht den Weg von der Alp ins Tal hinunter gefunden.
  • Omeletten: verführerisch fein
    Als leichte Mahlzeit oder edles Dessert sind die vielseitigen Eierspeisen gluschtige Begleiter für jede kulinarische Gelegenheit.
  • Birchermüesli: Weltweit bekannte Schweizer Spezialität
    Das Müesli ist neben Schokolade und Fondue die einzige Schweizer Spezialität, die weltweit gegessen wird.
  • Schweizer Teigwaren: in aller Munde
    Hörnli, Müscheli, Buchstaben und Fideli: Höchste Zeit, dass man vor lauter Pasta auch den Schweizer Teigwaren wieder mehr Beachtung schenkt.
  • Apfelküchlein - so fein!
    Was die Grossmutter schon zu schätzen wusste, ist auch heute noch voll im Trend: Saftige Apfelringe, in süssem Teig ausgebacken - Apfelküchlein sind der Herbst-Hit schlechthin!

Aktualisiert: 16. September 2020

 

Daniela Rinderknecht
Digital Content Editor

Weitere Artikel von Daniela Rinderknecht