Betty who?

Betty who?

Hast du dich auch schon gefragt, wer die Menschen hinter Betty Bossi sind und was sie den ganzen Tag machen - ausser kochen und essen? Wer entwickelt die Betty Bossi Rezepte und wie werden sie gelingsicher? Wer erfindet unsere Küchen- und Haushaltshelfer? Und wie viel Betty Bossi steckt eigentlich in den Food-Produkten im Coop-Regal? Wir verraten dir das alles und noch viel mehr in unserer neuen Videoserie «Betty Who», in der unsere Mitarbeitenden Einblicke in ihren spannenden Arbeitsalltag geben.

Wer entwickelt die Betty Bossi Rezepte?

Unsere zehn Rezeptredaktorinnen und Rezeptredaktoren entwickeln über 2500 Rezepte pro Jahr – ganz schön viel! Ihr Job ist es, alle Betty Bossi Medien mit feinen und gelingsicheren Anleitungen zu füllen – Kochbücher, Zeitschriften und digitale Kanäle. Zudem entwickeln sie Hunderte Rezepte für die Kulinarik-Plattformen Fooby und Little Fooby von Coop sowie für weitere Partner. Alle unsere Redaktorinnen und Redaktoren haben eine kulinarische Grundausbildung, wie beispielsweise Koch oder Confiseurin, und lieben es, am Herd zu stehen. Laura verrät dir, was alles zum Arbeitsalltag einer Rezeptredaktorin bei Betty Bossi gehört.

Wer macht die Betty Bossi Zeitung?

Die Betty Bossi Zeitung ist mit einer Auflage von über einer halben Million die grösste Kochzeitschrift der Schweiz und das grösste kostenpflichtige Schweizer Printmedium. Eine richtig grosse Verantwortung, die sich Annette und Erica teilen. Sie sind «Leiterinnen Produktion und Gestaltung Betty Bossi Zeitung», das heisst, sie entwickeln die Zeitschrift von A-Z gemeinsam mit den Rezeptredaktoren, Food-Stylistinnen und Fotografen. Was es dazu braucht und wie das abläuft, verraten sie dir gleich selbst.

Wer erfindet die Küchen- und Haushaltshelfer?

Das sind unsere Betty Bossi Produktentwicklerinnen und -entwickler – Industriedesigner und Ingenieurinnen, Betriebswirtinnen und Köche. Das 14-köpfige Innovationsteam arbeitet an unserem Hauptsitz in Zürich-Altstetten im 4. Stock, der vermutlich so aussieht wie das Labor von Daniel Düsentrieb. Ihr einziges Ziel es ist, die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden in Küche und Haushalt zu identifizieren und möglichst einfache Produkte dafür zu entwickeln. Auf Ideen stösst das Team überall. Auf Besuchen bei unseren Kundinnen und Kunden zu Hause. Auf Scouting-Reisen und Messebesuchen. Beim Recherchieren auf Social Media. Und natürlich in Kreativ-Workshops bei uns in Zürich-Altstetten. Wie ein Produkt entsteht, erklären dir Olivia, Produktmanagerin, und Lars, Produktentwickler.