Mortadella-Gipfeli

Mortadella-Gipfeli

Der Apéro-Klassiker in einer italienisch angehauchten Variante: Pastateig gefüllt mit Mortadella, Quark und Parmesan.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 Rollen Pastateig (siehe «Gut zu wissen»)
100 g Mortadella, fein gehackt
75 g Rahmquark
1 EL geriebener Parmesan
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL glattblättrige Petersilie, fein gehackt
1 Prise Salz
wenig Pfeffer
1 Ei, verklopft
Und so wirds gemacht:
1. Mortadella und alle Zutaten bis und mit Pfeffer in einer Schüssel mischen.
2. Pastateige entrollen, in je 12 Dreiecke schneiden.
3. Je ca. 1 EL Füllung auf den Dreiecken verteilen, dabei einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.
4. Teigränder mit Ei bestreichen, Dreiecke zur Spitze hin aufrollen, dabei Seiten immer wieder gut zusammendrücken.
5. Gipfeli auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit restlichem Ei bestreichen.
6. Backen: ca. 9 Min. in der oberen Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter abkühlen, noch lauwarm servieren.
Ergibt: 
24 Stück
Gut zu wissen: 
Das Rezept ist für 1 bis 2 Rollen Pastateig berechnet. Das Produkt ist im Kühlregal bei Coop zu finden.
Ungeöffnete Rollen sind im Kühlschrank einige Zeit haltbar (siehe Verkaufs- und Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung).
Der Pastateig lässt sich auch tiefkühlen. Haltbarkeit: Ca. 3 Monate. Auftauen ca. 4 Std. im Kühlschrank.
Pastateig immer kühl verarbeiten.
Pastateig entrollen, überschüssiges Mehl auf der Oberfläche mit einem Pinsel entfernen.
Aus dem Pastateig lassen sich auch Cannelloni, Lasagne, Nudeln und Ravioli zubereiten.
Die Rollen sind auf den Betty Bossi «Ravioli-Täschler» und «Quickwipp» abgestimmt.
Weitere Informationen, Tipps und Tricks sowie Rezepte finden sich auf der Verpackung.

Service

Nährwert pro Pro Stück:
  • 52 kcal
  • 2 g
  • Kh 5 g
  • 2 g

Kundenbewertung für dieses Rezept