Lachsroulade

Lachsroulade

Diese mit geräuchertem Lachs gefüllten Pastateigblätter machen sich gut als Apérohäppchen.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1 Rolle Pastateig (siehe «Gut zu wissen»)
Salzwasser, siedend
200 g geräucherter Lachs, in Tranchen
2.5 EL Crème fraîche
0.5 TL Wasabi-Paste* oder Meerrettich aus dem Glas
2 EL Dill, fein geschnitten
1 Prise Salz
Und so wirds gemacht:
1. Pastateig entrollen, quer vierteln, im Salzwasser al dente kochen, kalt abspülen, auf einem Tuch abtropfen.
2. Lachstranchen auf die Teigstücke legen, sodass auf einer Schmalseite ein ca. 4 cm breiter Rand frei bleibt.
3. Crème fraîche, Wasabi, Dill und Salz in einer kleinen Schüssel verrühren, Lachs damit bestreichen.
4. Teigstücke zur Seite mit dem freien Rand hin satt aufrollen.
5. Rollen dritteln, dann Stücke diagonal halbieren.
Ergibt: 
24 Stück
Wasabi: japanischer grüner Meerrettich. Wasabi-Paste ist in grossen Lebensmittelläden und asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.
Gut zu wissen: 
Das Rezept ist für 1 bis 2 Rollen Pastateig berechnet. Das Produkt ist im Kühlregal bei Coop zu finden.
Ungeöffnete Rollen sind im Kühlschrank einige Zeit haltbar (siehe Verkaufs- und Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung).
Der Pastateig lässt sich auch tiefkühlen. Haltbarkeit: Ca. 3 Monate. Auftauen ca. 4 Std. im Kühlschrank.
Pastateig immer kühl verarbeiten.
Pastateig entrollen, überschüssiges Mehl auf der Oberfläche mit einem Pinsel entfernen.
Aus dem Pastateig lassen sich auch Cannelloni, Lasagne, Nudeln und Ravioli zubereiten.
Die Rollen sind auf den Betty Bossi «Ravioli-Täschler» und «Quickwipp» abgestimmt.
Weitere Informationen, Tipps und Tricks sowie Rezepte finden sich auf der Verpackung.

Service

Nährwert pro Pro Stück:
  • 32 kcal
  • 1 g
  • Kh 3 g
  • 2 g

Kundenbewertung für dieses Rezept