Beerentörtchen

Beerentörtchen

Backen für den süssen Bärenhunger: Pastateig zu kleinen Förmchen auslegen, Lemon Curd (britischer Brotaufstrich) mit Beeren nach Wahl hineingeben.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

1 Rolle Pastateig (siehe «Gut zu wissen»)
150 g Lemon Curd*
250 g gemischte Beeren (z. B. Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren)
Und so wirds gemacht:
1. Pastateig entrollen, längs dritteln, jeden Streifen in 8 gleich grosse Stücke schneiden. Förmchen damit auslegen, dabei die Förmchenwände etwas nach aussen drücken (ca. 4 cm Ø).
2. Blindbacken: ca. 6 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, evtl. Förmchen entfernen.
3. Lemon Curd auf die Bödeli verteilen, mit Beeren verzieren.
Form: 
Für 24 Papierförmchen von je ca. 3 cm Ø
Lässt sich vorbereiten: 
Bödeli 2 Tage im Voraus backen. In einer Dose gut verschlossen aufbewahren. Kurz vor dem Servieren füllen, verzieren.
Lemon Curd ist ein britischer Brotaufstrich aus Zitronensaft, Eiern, Zucker und Butter. Erhältlich in grossen Lebensmittelläden.
Gut zu wissen: 
Das Rezept ist für 1 bis 2 Rollen Pastateig berechnet. Das Produkt ist im Kühlregal bei Coop zu finden.
Ungeöffnete Rollen sind im Kühlschrank einige Zeit haltbar (siehe Verkaufs- und Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung).
Der Pastateig lässt sich auch tiefkühlen. Haltbarkeit: Ca. 3 Monate. Auftauen ca. 4 Std. im Kühlschrank.
Pastateig immer kühl verarbeiten.
Pastateig entrollen, überschüssiges Mehl auf der Oberfläche mit einem Pinsel entfernen.
Aus dem Pastateig lassen sich auch Cannelloni, Lasagne, Nudeln und Ravioli zubereiten.
Die Rollen sind auf den Betty Bossi «Ravioli-Täschler» und «Quickwipp» abgestimmt.
Weitere Informationen, Tipps und Tricks sowie Rezepte finden sich auf der Verpackung.
Tipp: 
Statt Lemon Curd 125 g Zitronenquark verwenden.

Service

Nährwert pro Pro Stück:
  • 36 kcal
  • 1 g
  • Kh 5 g
  • 1 g

Kundenbewertung für dieses Rezept