Vegane Spitzbuben

Vegane Spitzbuben

Wer hat noch nie heimlich einen Deckel oder ein Bödeli der Spitzbuben stibitzt? Diese veganen Guetzli sind das perfekte Dessert zur Advents - und Weihnachtszeit und dekorieren auch das ganze Jahr den Desserttisch.

Vor- und zubereiten: ca. 60 Min.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
Backen: ca. 6 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Vegane Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel verrühren. Mehl beigeben, zu einem Teig zusammenfügen, etwas flach drücken, zugedeckt mind. 30 Min. kühl stellen.
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen. Teig portionenweise zwischen aufgeschnittenen Plastikbeuteln 2 mm dick auswallen, nochmals ca. 1 Std. kühl stellen. Rondellen von ca. 4 cm Ø ausstechen. Bei der Hälfte der Guetzli mit einem kleinen Förmchen die Mitte ausstechen. Guetzli auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.
  • Backen pro Blech: je ca. 6 Min. in der Mitte des Ofens. Herausnehmen, Guetzli auf ein Gitter schieben, auskühlen.
  • Himbeerkonfitüre und Johannisbeergelee verrühren, auf die flache Seite der Guetzlibödeli verteilen. Deckeli mit Puderzucker bestäuben, darauf setzen.
Nährwert pro Stück:
kcal
58
F
3g
Kh
7g
E
1g

Zusatzinformationen

  • Ergibt ca. 80 Stück
  • Haltbarkeit: Ungefüllte Spitzbuben-Guetzli in einer Dose gut verschlossen ca. 2 Wochen aufbewahren. Erst kurz vor dem Servieren mit der Konfitüre füllen, so bleiben sie schön mürb.

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte