Zopfteig-Blüemli

Zopfteig-Blüemli

Dieses Gebäck kann auch gleichzeitig als Blumenvase am Muttertag dienen.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Aufgehen lassen: ca. 2 Std.
Backen: ca. 22 Min.
4 Personen
Nährwert pro Person:
kcal
1141
F
45g
Kh
145g
E
31g

Und so wirds gemacht:

  • Hefeteig: Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einer Schüssel mischen. Butter und Milch beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.
  • Mandeln, Konfitüre und Zimt mischen.
  • Teig in 4 Portionen teilen, zu je einem Rechteck von ca. 15 x 25 cm auswallen. Füllung darauf verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Teigstücke von der Längsseite her aufrollen, Enden schräg abschneiden. Teigrollen schräg im Abstand von ca. 2 cm einschneiden (Bild), auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen, um je ein kleines Glas (ca. 4,5 cm Ø,; z.B. Teelichtglas) legen, dabei etwas auseinanderzupfen (Bild), sodass ein blumenförmiger Kranz entsteht.
  • Backen: ca. 22 Min. im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen (Heissluft). Herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen. Gläser sorgfältig herauslösen.
  • Puderzucker und Zitronensaft verrühren, in einen Plastikbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden. Glasur streifenartig auf den Zopfteig-Blüemli verteilen, trocknen lassen.

Zusatzinformationen

  • Tipp: Gläser nach Belieben mit wenig Wasser füllen, Blumen hineinstellen, in die Zopfteig-Blüemli stellen.
  • Tipp: Die Zopfteig-Blüemli schmecken frisch am besten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten