Gedeckte Wirzwähe

Gedeckte Wirzwähe

Gedeckte Wirzwähe - Kalbsbrät verleiht dem Gemüse die spezielle Note
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 rund ausgewallte Kuchenteige (je ca. 33cm Ø)
Und so wirds gemacht:
Das vorbereitete Blech mit 1 Teig auslegen, Boden dicht einstechen, kühl stellen.

Belag

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe, gepresst
0.5 EL Butter
800 g Wirz, in Streifen
3 dl Gemüsebouillon
1 Bund Petersilie, gehackt
Pfeffer aus der Mühle
ca. 250 g Kalbsbrät
Und so wirds gemacht:
Zwiebel und Knoblauch in einer weiten beschichteten Bratpfanne in der warmen Butter andämpfen. Wirz ca. 2 Min. mitdämpfen. Bouillon dazugiessen, zugedeckt ca.15 Min. knapp weich köcheln. Petersilie beigeben, würzen. Wirz herausnehmen, in einer Schüssel auskühlen. Gut mit dem Brät mischen, auf dem Teigboden verteilen.

Guss

180 g saurer Halbrahm
2 Eier
0.25 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Ei, verklopft
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten bis und mit Pfeffer gut verrühren, über die Wirzmasse giessen. Teigrand nach innen umschlagen, mit etwas Ei bestreichen. ZweitesTeigblatt locker darauf legen, Rand gut andrücken, Deckel mit dem restlichen Ei bestreichen, mit einer Gabel mehrmals einstechen, sofort backen.
Form: 
für ein Backblech von ca. 30 cm Ø, gefettet
Backen: 
ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 220 Grad reduzieren, ca. 35 Min. weiterbacken.
Hinweis: 
für ein rechteckiges Backblech werden 4 rechteckig ausgewallte Kuchenteige (je ca. 42x25cm) und die doppelte Menge des Belages und des Gusses benötigt.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept